Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.10.1985 - 

Heiße Eisen werden angepackt:

Zukunft deutscher High-Tech im Visier

Den technologischen Rückstand der Bundesrepublik erörtert im Gespräch mit Heinz Riesenhuber, Bundesminister für Forschung und Technologie, der Wissenschaftspublizist Rüdiger Proske in dem Beitrag "Die Zukunft im Visier" am 7. Oktober 1985 um 16.04 Uhr im Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF).

Stichpunkte sind unter anderem bundesdeutsche Großforschungsanlagen, Forschungsförderungsstrategien sowie die Bedeutung des Knowhow-Transfers von Wissenschaft in die Wirtschaft. Die Sendereihe des Südwestfunks (SWF) im Rahmen der "Kooperation Bildung" zwischen SWF und ZDF besteht aus 13 halbstündigen Interviews mit Vertretern der bundesdeutschen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

In der Reihe "Mikroelektronik" des Schulfernsehens Norddeutscher Rundfunk (NDR) und Radio Bremen lautet am 7. Oktober 1985 um 9.45 Uhr das Thema "Schleifen und Roboter".

Die Ausgabe des "Computer-Corner" am 8. Oktober 1985 um 16.04 im ZDF beschäftigt sich - "für Computer-Freaks und solche, die es werden wollen" - vor allem mit "Adventure-games".

Einen "Komcom" - Kommunikations-Computer - hält der "Computer-Club" des NDR am 8. Oktober 1985 um 18.30 Uhr neben neuen Computer-Entwicklungen bereit. Dieser Rechner kann mit einem Akustikkoppler und dem eigenen Heimcomputer angerufen werden. In ihm sind Programme, Informationen und Briefkästen enthalten. Die Telefonnummer:

02 21/37 10 76.

Die Frage "Computer - doch welcher?" steht im Mittelpunkt des Tele-Trichters in der Sendefolge SFB-Computer-Club am 9. Oktober 1985 um 17.30 Uhr.

Zwei "heiße Eisen" wird das Erste Deutsche Fernsehen ARD im Wirtschaftsmagazin des NDR "Plusminus" am 11. Oktober 1985 um 23.00 Uhr anpacken. "Der heimliche Technologietransfer: Wirtschaftsspionage" behandelt als eines der dabei bevorzugten Objekte die Mikroelektronik. Ein weiterer Beitrag über "High-Tech mit Makel?" befaßt sich mit dem Streit um die Rüstungsforschung des Rüstungsproduzenten Rheinmetall in Unterlüß.

Im Bayerischen Fernsehen stellt die vierte Folge von "Wer hat Angst vorm kleinen Chip" am 12. Oktober 1985 um 17.00 Uhr unter dem Titel "Die kleinen Dirigenten" Mikroprozessoren vor.

Um Elektronik im Alltag geht es in "Kopf um Kopf", einem naturwissenschaftlichen Ratespiel des NDR am 12. Oktober 1985 um 19.00 Uhr.