Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.05.1991 - 

Schnittstellen-Software für die Automobilindustrie

Zulieferer mit Autocad können jetzt den VDAF-Standard nutzen

ESSEN (pi) - Speziell für das CAD-System Autocad entwickelte der Rheinbch-Westfälische Technische Überwachungsverein (RWTÜV), Essen, sein Schnittstellen-Produkt "VDAFS/DXF". Über dieses Interface sollen die Zulieferer in der Automobilindustrie CAD-Daten mit den Fahrzeugherstellern austauschen können.

Wie der Anbieter verspricht, können die Autocad-Anwender mit Hilfe seiner Schnittstellen-Software künftig den in der Automobilindustrie weit verbreiteten VDAFS-Standard nutzen. Die bis dato für den Austausch zwischen Autocad und anderen CAD-Systemen benutzten Schnittstellen Iges und DXF weisen nach Angaben des RWTÜV erhebliche Unzulänglichkeiten auf - vor allem bei der Übertragung dreidimensionaler Geometrien.

Dennoch versteht der Anbieter sein Produkt weniger als Ersatz denn vielmehr als Ergänzung zum Iges-Interface. Das Produkt ermögliche die Umsetzung geometrischer Beschreibungen von Freiformteilen; neben dreidimensionalen könnten auch zweidimensionale Geometrien dargestellt und übertragen werden.