Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.01.1988

Zum Erstellen komplexer technischer Dokumentationen innerhalb der VAXVMS-Umgebung kündigte die Digital Equipment GmbH, München, ihr "VAX Dokument" an. Die integrierte Publikationssoftware bietet Möglichkeiten zur Texterstellung, eine Standard-Satzsprache

Zum Erstellen komplexer technischer Dokumentationen innerhalb der VAX/VMS-Umgebung kündigte die Digital Equipment GmbH, München, ihr "VAX Dokument" an. Die integrierte Publikationssoftware bietet Möglichkeiten zur Texterstellung, eine Standard-Satzsprache sowie Integration von Text und Grafik, Überarbeitungskontrollen und eine Dokumentenformatierung. Das Paket unterstützt ferner die Netzsoftware "Decnet", so daß mehrere Mitarbeiter an verschiedenen Kapiteln eines Buches schreiben können.

*

Eine portierbare Version der Fortran-basierten mathematisch-statistischen Software-Bibliothek "The Scientific Desk" hat jetzt die C. Abaci Inc., Raleigh/North Carolina, angekündigt. Ein Konverterprogramm besorgt laut Hersteller die Anpassung des zentral implementierten Bibliotheksprogramms an die Zielmaschinen. Dazu gehören die IBM-Mikros einschließlich der PS/2-Familie und die Hosts der Serien 4300 und 30XX, ferner der MacIntosh Plus von Apple, die VAX-Modelle von Digital Equipment sowie die Sun-Workstations. Softwareseitig ist das System für "IBM Professional" sowie für die Fortran-Compiler von Ryan-McFarland, Lahey und Microsoft ausgelegt.

*

Um die Suche in wissenschaftlich-technischen Datenbanken zu erleichtern, stellte die STN International, Karlsruhe, ihre neue Front-End-Software "STN Express" vor. Das Produkt ermöglicht es unter anderem, chemische Strukturen offline zu erstellen, um sie dann auf die Datenbank "STN International" hochzuladen. Ferner sind eine automatische Anwahl sowie Login-Prozeduren integriert. Die Schlagwort- und Textrecherchen übernimmt die Funktion "Guided Search". "STN Express" läuft auf IBM-PCs, auf der PS/2-Serie und kompatiblen Rechnern.

*

Mit einem Interface zu den IBM-Datenbanken DB2 und SQL/DS ist die neue Version 5.2 von "Easytrieve Plus" der Pansophic Systems GmbH, Neuss, ausgestattet. Der automatische Zugriff von dem Information-Retrieval-System auf DB2 erfolgt über einen SQL-ähnlichen Select-Befehl. Ferner sind unter der Bezeichnung "IDMS/R" ein erweitertes IDMS/IDD-Interface für den logischen Record-Support, die IDD-Integration sowie zusätzliche Retrieval-Spezifizierungen eingeschlossen.

*

Den Aufwand bei DB2-Objektänderungen soll das neue Software-Tool der BMC Software GmbH, Frankfurt, reduzieren. "DB2 Alter" dient zum Erstellen und Ändern von Datenstrukturen. Dabei werden die in Dialog-Kommandos formulierten Änderungsbefehle in Standard-SQL-Befehle umgesetzt. Ferner protokolliert die Software die ursprünglichen Objekt-Definitionen und Modifikationen in einer eigenen DB2-Tabelle.

*

Auf den Markt für Echtzeitverarbeitung zielt die Digital Equipment Corp. mit dem Release 3.0 ihres Softwarepakets "VaxELN". Die aktuelle Ausführung unterstützt die Runtime-Systeme "Microvax 3500", "Microvax 3600" und "VAX 8800". Außerdem wurde das Produkt um neue Entwicklungswerkzeuge erweitert.

*

Unter der Bezeichnung "Personal-Zeit-Management" (PZM) vertreibt die Helmut Hoffmann Datentechnik, Leuchtenburg, ein Zeitwirtschafts-System, das den Personaleinsatz flexibler und planungsgenauer machen soll. Das Produkt besteht aus mehreren Modulen, die sich je nach Anforderungen unterschiedlich kombinieren lassen. Den Kern bildet die "Personal-Einsatz-Planung", die dazu dient, Unter- und Überbesetzungen zu vermeiden. Daran schließt sich der Bereich "Zeiterfassung" an. Weitere Module sind die "Personal-Zeit-Verarbeitung", die "Personal-Bedarfs-Planung" und die "Personal-Urlaubs-Planung". Für Filialbetriebe steht die "Außenstellen-Kommunikation" zur Verfügung.

*

In das Büroinformationssystem "All-in-One" der Digital Equipment GmbH, München, wurde jetzt das Informations- und Datenbank-Management-System "Focus" integriert. Das bei der Information Builders Inc. entwickelte Produkt wird in Deutschland von der Roland Berger und Partner GmbH, München, vertrieben. Mit der integrierten Lösung können laut Anbieter bis zu 16 IBM

und VAX-Datenbanken auf einem Rechner verknüpft werden. Die Daten und Berichte, die mit Focus erstellt werden, -lassen sich in Dokumente und Briefe der Textverarbeitung oder der elektronischen Post von "All-in-One" einbinden.

*

Das Change-Control-System "The Librarian" der Applied Data Research Inc. (ADR), Princeton/New Jersey läuft jetzt auch in VM- und ISPF-Umgebungen. Bislang war das Produkt nur für die IBM-Betriebssysteme VSE und MVS verfügbar. Release 3.7 des Systems schließt ebenfalls eine neue Version der für MVS ausgelegten Librarian-Komponente "Comparator II" ein.