Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.06.1993

Zum Jahresende folgt VESA-Bus Brother verwendet eigenes Local-Bus-System in 486-PCs

BAD VILBEL (pi) - Bei den beiden neuen 486-PC-Serien "BCM 3000" und "BCM 7000" von Brother muessen sich die Kunden im wesentlichen entscheiden, ob der Rechner auf dem Tisch oder unter demselben stehen soll.

Beide Rechner haben einen Local Bus, an den die Steuerungsbausteine fuer Bildschirm und Massenspeicher angeschlossen sind. Allerdings verwendet Brother ein Local-Bus- System der Firma Opti, so dass weder VESA- noch PCI- Erweiterungskarten verwendet werden koennen. Bis Ende des Jahres will das Unternehmen aber auf den VESA-Local -Bus umstellen.

Mit Windows 3.1 und DOS 5.0 kosten die BCM-3000-Rechner ab 2800 Mark, fuer ein BCM-7000-Desktop-System sind mindestens 3700 Mark zu zahlen.