Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.07.1989

Zum Sichten und Aufbereiten von größeren Datenmengen hat die Stemmer PC-Software GmbH aus Puchheim die Software Quick-Look-FFT auf den Markt gebracht. Nach Herstellerangaben lassen sich pro Sekunde bis zu 80 000 Meßwerte einlesen und als Diagramm darstel

07.07.1989

Zum Sichten und Aufbereiten von größeren Datenmengen hat die Stemmer PC-Software GmbH aus Puchheim die Software Quick-Look-FFT auf den Markt gebracht. Nach Herstellerangaben lassen sich pro Sekunde bis zu 80 000 Meßwerte einlesen und als Diagramm darstellen. Die Software akzeptiert Daten im ASCII-, Easy-Lab-, Turbo-Lab- und Binär-Format. Zum Export von Dateien und Grafiken verfügt Quick-Look-FFT über eine Reduktions-Funktion.

*

Das US-Softwarehaus Legent Corp. will in Japan eine Tochtergesellschaft etablieren. Damit ist das Unternehmen weltweit in über 30 Ländern vertreten. Primäre Aufgabe des neuen Unternehmens ist der Vertrieb der Legent-Programme Netspy, TPX, Automate und Mics.

*

Die Wirtschaftsdatenbank Genios, initiiert von der Verlagsgruppe Handelsblatt, bietet Außenhandelsinformationen jetzt flächendeckend für alle Länder, Branchen und Themenbereiche an. Seit kurzem stellt Genios auch die Informationen der Datenbank "Auslandsmärkte" der Bundesstelle für Außenhandelsinformationen (BfAI) zur Verfügung. Außerdem vereinbarte die Handelsblatt-Gruppe eine enge Zusammenarbeit mit dem japanischen Medienkonzern Nikkei.

*

Anwender des Compilers Top Speed Modula-2 des Schweizer Unternehmens A + L AG, Bonstetten, können jetzt auch mit den Programmierwerkzeugen der Bühler Systemtechnik, St. Gallen, arbeiten. Eine entsprechende Zusammenarbeit gaben beide Unternehmen bekannt. Die Werkzeuge bestehen aus Masken-, Menü- und Formgeneratoren sowie aus Modulen zur Programmierung der Hardware eines PCs.