Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.05.1985

Zur Zeiterfassung und Zutrittskontrolle:Neues PCS-Terminal liest induktiv

MÜNCHEN (pi) - Um das Modell 886 erweiterte die Periphere Computer Systeme GmbH (PCS), München, ihre Terminalserie PCT.

Das neue Gerät der für den industriellen Einsatz konzipierten Terminalfamilie ist PCS-Angaben zufolge für die Zeiterfassung und Zutrittskontrolle gedacht. Es verfügt über ein 20stelliges Fluoreszenz-Display und bietet laut PCS drei Leservarianten (Magnetkarten-, Barcode-Durchzugsleser und Induktiv-Einsteck-Leser), drei Tastaturvarianten, vier Funktionstasten wie "Kommt" oder "Geht" sowie zusätzlich einen Zehnerblock.

Die Bedienfunktionen würden in der Terminal-Kommando-Sprache TCL 84 auf einem übergeordneten Rechner editiert und in das Terminal geladen. Hier stünden sie in einem batteriegepufferten Speicherbereich funktionstastenabhängig zur Verfügung. Neben dem Multitasking-Betriebssystem biete das Terminal eine serielle DMA-Rechnerschnittstelle bis 128 Kilobaud mit Prozeduren für verschiedene - BDE-Rechner, einen Uhrenbaustein für Zeit und Datum, einen ausbaufähigen RAM-Speicher sowie eine Opto-Schnittstelle für Türöffnungs- und Überwachungskontakte.