Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.04.1988 - 

Zum direkten Plotten von Zeichnungen

Zusatzgerät befördert Pen- zu Fotoplottern

FRANKFURT (pi) - Aus beliebigen Pen-Plottern macht das Zusatzgerät mit der Bezeichnung FPL1 der Marketing Management GmbH, Frankfurt, Fotoplotter.

Der Fotoplot-Zusatz erfordert nach Herstellerangaben keinerlei Hard- und Softwareanpassung und läßt sich mit jedem CAE-Programm einsetzen. Mit ihm lassen sich Filme im Format 1:1 herstellen. FPL1 eignet sich weiterhin zum Plotten von Zeichnungen und Schablonen auf Film für den CAD-Bereich. Durch die direkte Bearbeitung von verzugsarmem Film erreichen mit dem Zusatz ausgestattete Ausgabegeräte eine hohe Maßgenauigkeit.

Um Pen-Plotter entsprechend umzurüsten, wird der übliche Zeichenstift gegen den Lichtzeichenstift des FPL1 ausgetauscht. Der Lichtstrahl wird über eine im Stift integrierte, mechanische Lichtquelle an- und ausgeschaltet. Die auf 0,35 Millimeter aufgebohrte Wolfram-Karbid-Spitze des Stiftes bestimmt die zu belichtende Bahnbreite. Optional ist auch eine Spitze mit 2 Millimetern lieferbar. Als UV-Lichtquelle dient eine Quecksilber-Höchstdrucklampe.