Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.06.1978 - 

Die Einzelheiten für die Verfugbarkeits-Hitliste - Terminplan

Zuverlassigkeits-Börse: Konzept steht

MÜNCHEN/MANNHEIM - Endgültig stehen Konzept und Fahrplan für die CW-Zuverlässigkeitsbörse: Die Monatsdaten über Betriebs-, Wartungs- und Störzeiten sowie Anzahl und Ursachen von Systemzusammenbrüchen bilden das Gerüst für die Zuverlässigkeits-Hitliste der Universalrechner. Diese Logbuchdaten werden lokalisiert nach Hardware, Software, Hardware/Software-Übergängen, nach Bedienungsfehlern, Strom- und Klima-Einflüssen. Neutral ausgewertet werden diese Daten von der Mannheimer gsee (gesellschaft für softwareentwircklung und -evaluation).

Aus den nicht anonymisierten Daten der Ersterfassungsliste, den Logbuch(...)n, dem Teilnehmer-Code, der MTBF-Zeit und der Verfügbarkeit entsteht die monatliche Verfügbarkeitshitliste. Der Ersterfassungsbogen fragt dabei nach Namen und Adresse des Anwenders, nach dem CPU-Modell, nach dem Installationsdatum, den Hauptanwendungen, dann danach, ob das Betriebssystem eine Eigenmodifikation darstellt, welche Betriebsart gefahren wird, ob closed- oder open shop bei der Betriebsform, wer die Wartung durchfuhrt und ob Mixed Hardware betrieben wird.

Alle diese Daten werden verschlüsselt und streng vertraulich behandelt Nur der zuständige Sachbearbeiter beim Anwender kann sich in der monatlichen Hitliste erkennen.

Das Ersterfassungs-Formular muß bis spätestens 22. Juli 1978 an die gsee übersendet sein. Die weiteren Einzelheiten werden den Teilnehmern mit einem Informationsblatt zugesandt (Coupon siehe Seite 5).

Offen ist derzeit noch die Höhe der Schutzgebühr - die sich nach der Anzahl der Teilnehmer richten wird. Die Beteiligung ist überhaupt der springende Punkt: Obgleich nach den bisherigen Einsendungen die für die statistische Relevanz gebotene Mindest-Zahl an Teilnehmern erreicht ist, kann die CW-Zuverlässigkeitsbörse anfangs nicht repräsentativ nach Marktanteilen sein. Doch garantieren wachsene Beteiligung und auch das Instrumentarium, nach dem die Hit-Liste entsteht, daß hier ein Kompromiß des Möglichen und kein Forum der Unzufriedenheit entsteht.