Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.12.1996

Zuviel Vorsicht bei Informix

MÜNCHEN (CW) - "Unserer Ansicht nach sind die Informix-Entwickler zu konservativ", zitiert der britische Branchendienst "Unigram-X" die Software-kenner von Morgan Stanley. Sie versuchen damit, der Aufregung entgegenzuwirken, die Informix' Cheftechniker Mike Stonebraker auslöste, als er darauf hinwies, daß unsauber geschriebene Datablades die Informationen in der Datenbank des Universal Server beschädigen könnten. Das sei zwar richtig, gelte aber für jede schlampig geschriebene Software. Das Problem werde sich mit der Zeit von selbst lösen.

Gleichzeitig warnen die Londoner Investment-Berater davor, einer vielversprechenden Technik durch übertriebene Vorsicht zu schaden. Wenn Informix nicht rasch mit Verkaufszahlen überzeugen könne, verliere das Unternehmen seinen Vorsprung gegenüber den Konkurrenten.

So stehe Oracle bereits in den Startlöchern, um den Sieg im High-end-Markt für sich zu reklamieren. Im unteren Leistungssegment lauere dagegen Microsoft mit der Version 7 des SQL Servers, deren Auslieferung für Mitte bis Ende 1997 erwartet wird.