Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.07.1987 - 

Einbindung von LANs in Wide-Area-Network-Konzept:

Zuwachs für PanDacoms TransLAN-Familie

FRANKFURT (pi) - Für die Integration von Ethernets zu einem gemeinsamen Datennetz bietet TransLAN III eine neue Netzwerkbrücke an. Das Produkt ist in das sogenannte "Wide-Area Network Concept 802 WAN" eingebunden.

Die Bridge wird zusammen mit den Komponenten TransSDLC und TransLink eingesetzt. Neben der Vernetzung von zwei oder mehreren Ethernets lassen sich damit unter anderem Daten von 3270-Terminals, HDLC- und Ethernet-Einrichtungen über eine gemeinsame Verbindung austauschen.

Daten aus dem 3270-Umfeld werden mit dem TransSDLC so formatiert, daß sie über das 802-WAN übermittelt werden können. Zusätzlich wird das Polling jeder angeschlossenen 3270-Einrichtung und des Rechners durchgeführt. In der SNA-Systemarchitektur von IBM ist das Polling ein Abrufverfahren zwischen den Terminals und dem Rechner zur Steuerung der Sendebereitschaft. Durch Steuerung des Polling-Prozesses auf jeder Betriebsseite verkürzt TransSDLC die Zugriffszeit wesentlich und führt so zu einer Reduzierung der Übertragungskosten.

Synchrone Protokolle nach dem ISO-3309-Standard werden vom TransLink unterstützt. Dazu gehören X.25, HDLC-Protokolle und SNA-Rechner/Rechner-Verbindungen.

Die Daten werden hier so formatiert, daß sie im 802-WAN-System übertragbar sind. TransSDLC und TransLink arbeiten zusätzlich nach dem Prinzip statistischer Multiplexer. Bei der Vielzahl angeschlossener Systeme und Terminals in einem Netzwerk wird Leitungsbandbreite dynamisch nur den jeweils aktiven Terminals zugeordnet.

Informationen: PanDacom GmbH, Lyoner Straße 11a, 6000 Frankfurt 71,

Telefon 0 69/66 40 06-0.