Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.12.2015 - 

So wird 2016

Zwei Fragen an Björn Siewert, Siewert & Kau

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und E-Commerce. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.
Wir haben die wichtigsten Unternehmen im ITK-Markt nach ihren Aussichten für 2016 befragt. Hier antwortet Björn Siewert, Geschäftsführer bei der Siewert & Kau Computertechnik GmbH.

Björn Siewert, Geschäftsführer bei dem Distributor Siewert & Kau, schildert, was er 2016 so alles vor hat und wie er seine Aussichten für 2016 einschätzt.

Björn Siewert, Geschäftsführer bei dem Distributor Siewert & Kau, schildert, was er 2016 so alles vor hat und wie er seine Aussichten für 2016 einschätzt.
Björn Siewert, Geschäftsführer bei dem Distributor Siewert & Kau, schildert, was er 2016 so alles vor hat und wie er seine Aussichten für 2016 einschätzt.
Foto: Siewert & Kau

Herr Siewert, wie schätzen Sie die Aussichten der ITK-Branche für 2016 ein?

Björn Siewert, Siewert & Kau: Um die Chancen und Möglichkeiten der ITK-Branche realistisch bewerten zu können, ist es notwendig, die Veränderungen des Marktes genau zu identifizieren. Während das IT-Geschäft im Allgemeinen eher rückläufig ist, steigt der Bedarf an individuellen Servicelösungen und kompetenter Beratung im B2B- und B2C-Umfeld. Wer neben den bewährten Vertriebsmodellen auch auf lösungsorientierte Angebote setzt, wird in 2016 gute Absatzchancen verzeichnen können.

Was kommt 2016 auf Ihr Unternehmen zu?

Björn Siewert: Wir haben rechtzeitig erkannt, dass große Potenzial im Lösungs- und Beratungssegment zu nutzen. Wir denken dabei zum Beispiel an Projekte in den Bereichen 'Storage' und 'Digital Signage'. In 2016 möchten wir zudem unser erfolgreiches Vertriebsmodell der fokussierten Distribution weiter kontinuierlich ausbauen und durch stimmige Lösungsangebote sinnvoll ergänzen.

Bei höchstem Qualitätsanspruch die bestmöglichen Dienstleistungen für unsere Kunden anbieten zu können, das ist unsere Devise. Um dieser auch in Zukunft gerecht zu werden, ist ausreichend und vor allem qualifiziertes Personal unabdingbar. Unseren Mitarbeiterstamm fortlaufend auszubauen ist aus diesem Grund auch 2016 eines unserer wichtigsten Ziele.

Bereits 2014 haben wir mit dem Aufbau unseres lösungsorientierten Competence Centers und seinen bislang vier verschiedenen Spezialisten-Teams begonnen. Hochqualifizierte Fachkräfte beraten unsere Fachhandelspartner zu den Themen Arbeitsplatzlösungen, Displays, Dell Portfolio sowie zu Fragen rund um Storage und Licencing. Im neuen Jahr werden wir den Ausbau im Lösungsgeschäft auch weiterhin forcieren.

Ein fünftes Competence Center ist bereits in Planung. Es ist zudem möglich, dass wir neben unserem neuen Standort in Lippstadt ein neuntes Vertriebsbüro eröffnen werden. Die Investition in neue Standorte ist für uns ein wichtiger Schritt, um einer kontinuierlich erfolgreichen Geschäftsentwicklung Rechnung zu tragen und auch im neuen Jahr die beste Betreuung unserer Hersteller, Partner und Händler garantieren zu können.

Newsletter 'Distribution' bestellen!