Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.08.1976

Zwei GMD-Studien über DE-Geräte in der BRD

ST. AUGUSTIN - Das Institut für Informationssysteme der Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung GmbH (GMD), Bonn, erstellt zur Zeit zwei Marktübersichten, in denen optische Zeichenleser und intelligente Einplatz-Erfassungsgeräte beschrieben werden.

Ziel der Untersuchung, die sich auf eine Fragebogenaktion stützt, ist nach GMD-Angaben, den Markt dieser Geräte in der BRD transparenter zu machen und dem Anwender vergleichbare Informationen über die wichtigsten Eigenschaften und technischen Daten der Systeme zu geben.

Von den optischen Beleg- und Seitenlesern wurden bisher 18 Geräte erfaßt, die von den Firmen CDC, Crossfield, Computergesellschaft Konstanz, CSS, EDIAS, Interscan, Kleindienst, PIXA, Recognition Equipment, Siemens und Sperry-Univac angeboten werden. Die Veröffentlichung dieser Untersuchung wird voraussichtlich im September dieses Jahres erfolgen. Von den intelligenten Einplatz-Erfassungsgeräten wurden bis jetzt Produkte der Firmen ADS Datasaab, Gier, Honeywell-Bull, Kienzle, MDS, NCR, Nixdorf, Olivetti, Olympia, Philips, Triumph-Adler und Wang erfaßt.

Die Ergebnisse sollen im Oktober 76 veröffentlicht werden.

Informationen: Dr. Michael Agi, Institut für Informationssysteme, Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung, Postfach 1240, 5205. St. Augustin 1