Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

DV-Förderung in den USA:


23.04.1976 - 

Zwei Institute geben 135 Millionen Mark aus

WASHINGTON - Auch die Amerikaner haben ihre GMD: Über die National Science Foundation (NSF) und über die zum Department of Defense gehörende Advanced Research Projects Agency (ARPA) fließen erhebliche öffentliche Mittel in die DV-Forschung und -Entwicklung. NSF plant für DV-Projekte im Fiskaljahr 1977 einen 4O-Millionen-Mark-Haushalt, 26 Prozent mehr als im laufenden Jahr. Davon soll ein Drittel für Arbeiten auf dem Software-Sektor (Schwerpunkt: Quality Research) ausgegeben werden. ARPA plant für 1977 einen 95-Millionen-Mark-Etat mit folgenden Schwerpunkten: Grundlagenforschung auf den Gebieten Bildverarbeitung, künstliche Intelligenz und Massenspeicher (10**15 bis 10**21 Bits); Software für Systeme "verteilter Intelligenz"; Sprachverarbeitung; Verbindung von Mikroprozessoren mit Radiogeräten. NSF und ARPA sind die beiden größten vom Staat geförderten Forschungseinrichtungen in den USA, die auf dem

DV-Sektor tätig sind. Größer als die Beträge, die hierhin fließen, sind die Entwicklungsaufträge, die die Regierung direkt an die DV-Industrie beispielsweise, für militärische, Raumfahrt- und Kernforschungsprojekte vergibt. -py