Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.05.1996

Zwei Millionen Telefonate über eine Glasfaser

PARIS (CW) - Forscher von Alcatel Alsthom haben in Paris ein Verfahren entwickelt, das die Übertragungskapazität von bestehenden Telekommunikationsnetzen im Vergleich zu herkömmlichen Methoden deutlich steigern soll.

Auf einer einzelnen Glasfaser können laut Alcatel gleichzeitig zwei Millionen Telefongespräche über eine Entfernung von mehr als 500 Kilometern übertragen werden. Die Gesamtübertragungsrate erreicht 160 Gbit/s und ist damit 64mal höher als die heute kommerziell genutzte Kapazität von 2,5 Gbit/s. Das neue Verfahren heißt Wavelength Division Multiplexing.

Bei dieser Methode werden 16 optische Träger unterschiedlicher Wellenlänge gleichzeitig über die Glasfaser übertragen. Auf der Empfangsseite erfolgt eine optische Separierung und Aufbereitung der Träger. Für die hohe Reichweite sorgt eine optische Verstärkung, die laut Alcatel ohne den Einsatz von elektrischen Regeneratoren erreicht wird.