Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.06.1982

:Zwei neue H800-Modelle Im Vertrieb

FRANKFURT (rs) - Das größte Modell ihrer 48-Bit-Minicomputerfamilie, den Rechner H800, baute Harris, Frankfurt, auf 12 MB Realspeicher aus.

Mit dem Hauptspeicherausbau gab die Computer Systems Division von Harris zwei neue Modelle (H800-1A und B) für den Vertrieb frei. Sie sollen nach Herstellerangaben mit den anderen Modellen der Systemfamilie kompatibel sein. Die 48-Bit-Superminis besitzen laut Harris eine Pipeline-Architektur und arbeiten sieben Befehle parallel ab. Der zentrale Systembus überträgt Daten von der Peripherie zum Hauptspeicher mit 19 MB pro Sekunde. Theoretisch können 128 Anwender gleichzeitig im Dialog arbeiten.

Einsatzgebiete für die neuen Modelle der 800-Serie sieht der Hersteller in Realtime-, Multistream-Batch-und Timesharing-Anwendungen sowie Remote-Job-Entry und interaktiver Programmentwicklung. Die beiden neuen Modelle unterscheiden sich Angaben des Herstellers zufolge in der Hauptspeicher-Einstiegsstufe. Die H800-1A beginne mit 756 KB zum Preis von knapp 550 000 Mark. Modell B startet bei 1,5 MB und kostet rund 570 000 Mark. Der Preis umfaßt den Rechner mit Systemkonsole, programmiertem E/A-Kanal und Wartungsprozessor. Erste Auslieferungen plant das Unternehmen für August.