Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.03.1986

Zwei neue Rechner erweitern Spektrum: \McDonnell verbessert Pick-Betriebssystem

HANNOVER (CW) - Mit zwei neuen Computermodellen sowie einer neuen ,erweiterten Version des Betriebssystems Pick tritt McDonnell Douglas Informations Systems an die Messeöffentlichkeit.

Der M6100 ist ein Low-end-Rechner auf 16-Bit-Basis. Bei einer Hauptspeicherkapazität von 256 KB ist er mit 20-MB-Festplatte bestückt. Laut Hersteller können an den M6100 bis zu acht Terminals angeschlossen werden. Die 32-Bit-Familie des Herstellers hat mit dem M9440 ein neues Flaggschiff erhalten. Dieser Rechner, nach Darstellung des Produzenten der größte Minicomputer, den McDonnell je gebaut hat, unterstützt maximal vier Gigabyte Plattenspeicherkapazität und 280 Terminals. Sein Preis wird sich im Bereich um vier Millionen Mark bewegen. Das auf Pick basierende Betriebssystem für die Maschinen der Serien M6000 und M9000 unter der Bezeichnung Reality wurde erweitert und verbessert. Von den Erweiterungen betroffen sind über 70 Befehle. Bei dem Betriebssystem werden dem Anwender anstelle eines leeren Bildschirms mit blinkendem Cursor vom System die Möglichkeiten gezeigt, die zur Eingabe erwartet werden. Das Prinzip dabei ist, laut McDonnell, nicht vorauszusetzen, daß der Anwender das System bereits beherrscht, sondern ihm ständig Unterstützung zu gewähren.