Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

4500 illegale Programme gefunden


07.11.1997 - 

Zwei Softwarepiraten im Internet ertappt

Die Software Publishers Association (SPA) hat zwei Einzelpersonen angeklagt, gegen Software-Copyrights verstoßen zu haben. Dies meldete die Organisation der Software-Industrie, die 1200 Softwarehersteller vertritt. Die Übeltäter konnten entlarvt werden, nachdem zwei vorgeladene Internet-Service-Provider die Namen zweier Web-Site-Betreiber preisgaben. Diese hatten auf ihren Homepages schwarze Seriennummern zum Installieren von Software sowie Werkzeuge angeboten, mit denen sich der Copyright-Schutz von Programmen umgehen läßt. Inzwischen haben die ISPs die illegalen Web-Sites gesperrt. Sieben Monate gingen der Klage voraus. Über 53000 User besuchten beide Sites während dieser Zeit und hatten Zugang zu zirka 4500 Softwareprodukten. Zu den Klägern gehören die Firmen Adobe, Autodesk, Claris, Corel, Intuit, Macromedia und Visio. Doch dies ist nach Auffassung von Peter Beruk, SPA Director of North America Anti-Piracy, nur die Spitze des Eisbergs. Eine kürzlich von der Herstellervereinigung erarbeitete Studie ergab, daß fast 17000 Web- Sites illegale Software anbieten.