Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.08.2001 - 

Personalwechsel im Zuge der Fusion zur Tomorrow Focus AG

Zwei Vorstände verlassen Focus Digital

MÜNCHEN (CW) - Im Rahmen der beabsichtigten Verschmelzung der Focus Digital AG mit der Tomorrow Internet AG zur Tomorrow Focus AG verlassen zwei Mitglieder des Vorstands von Focus Digital dieses Gremium.

Lars Schneider, Vorstand Finanzen bei Focus Digital, berät das Unternehmen nur noch während des Fusionsprozesses. Der 35-Jährige hat den Zusammenschluss von Focus Digital und Tomorrow Internet mit Blick auf mögliche wirtschaftliche Synergien entscheidend vorangetrieben. Zudem betreute er die Akquisition und Integration der IMP Interactive Marketing Partner GmbH sowie der Hexmac Software AG. Hierbei halfen ihm seine langjährigen Erfahrungen bei Bertelsmann und der Deutschen Telekom.

Auch Manfred Klaus, Vorstand Marketing und Vertrieb von Focus Digital, verlässt das Unternehmen und wird ihm zunächst beratend zur Seite stehen. Der 34-Jährige hatte Focus Online maßgeblich mitaufgebaut. Vorstandsvorsitzender des fusionierten Unternehmens soll Jörg Bueroße, bisher Chef von Focus Digital, werden. Christian Heilmann, Chef der Tomorrow Internet AG, wird in den Aufsichtsrat wechseln. Dessen Vorsitz soll wiederum "Focus"-Chefredakteur Helmut Markwort (64) innehaben. Für das Jahr 2002 rechnen die Fusionspartner mit einem Gesamtumsatz im dreistelligen Millionenbereich. Zusammen publizieren Tomorrow und Focus Digital 18 Online-Portale aus den Bereichen Nachrichten, Wirtschaft, Reise, Erotik, Community, Entertainment und Immobilien, darunter Max.de, TV Spielfilm und Focus Online. Der Hauptsitz des fusionierten Unternehmens wird München sein, in Hamburg soll ein Standort erhalten bleiben.