Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.07.1995

Zweites grosses Outsourcing-Abkommen mit Big Blue Continental ueberlaesst der IBM die IT-Umstellung auf SAPs R/3

HANNOVER (CW) - Von Kopf bis Fuss auf Outsourcing eingestellt ist die Hannoveraner Continental AG. Das Unternehmen hat einen langfristigen Vertrag mit der IBM Deutschland GmbH, Berlin, abgeschlossen. Danach soll eine gemeinsame Gesellschaft, die ICA Informationssysteme Consulting- und Anwendungs GmbH, wesentliche Teile der Informationsverarbeitung von Conti uebernehmen.

An der ICA ist die IBM mit 74,9 und Conti mit 25,1 Prozent beteiligt. Sie wird ihren Firmensitz in Hannover haben und rund 370 Mitarbeiter der Continental AG uebernehmen. Conti will jedoch seine Informationsverarbeitung weiterhin mit einer eigenen Kernmannschaft konzipieren und steuern. Der Outsourcing-Vertrag umfasst unter anderem in 24 Gesellschaften der Contitech-Gruppe die Umstellung der Informationssysteme auf die Standardsoftware R/3 von der SAP AG. Die Hannoveraner hatten bereits im vergangenen Jahr im RZ-Bereich einen Outsourcing-Vertrag mit der IBM abgeschlossen.