Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.11.1985 - 

Kanadische Simware stellt Session Manager vor:

Zwölf Jobs im Funktionstasten-Zugriff

MÜNCHEN (pi) - Die Einführung eines multiplen Session-Manager-Paketes kündigt die Simware Inc. aus dem kanadischen Nepean/Ontarto für den deutschen Markt an. "Sim/Session" wird von der ESC-Software GmbH aus Düsseldorf vertrieben. Das Produkt erlaubt es Anwendern von VM/SP oder MVS/SNA, bis zu zwölf Arbeiten gleichzeitig zu verwalten.

Funktionstasten, mit denen zwischen den Sessionen vor- und zurückgeschaltet werden kann, ermöglichen dem Benutzer, von einer Anwendung zur anderen überzugehen, ohne die Protokollierung zu beenden oder abzuschalten.

Die Software läuft auf IBM 43XX, 30XX sowie den /36er- und /38er- Modellen und wird ab Anfang 1986 in Deutschland verfügbar sein. Die Preise für die Einmallizenzen liegen bei 5000 Dollar für die VM-Version und 8000 Dollar für die MVS-Ausgabe.

Im Produktvertrieb des kanadischen Unternehmens befindet sich weitere Kommunikationssoftware, so SIM3278 und SIMPC. Diese Produkte ermöglichen Mikrocomputern und ASCII-Terminals, mit Hilfe von Protokollumwandlungssoftware als Full-Screen-3270-Terminals zu fungieren, ohne daß zusätzliche Boards oder Hardwareboxen erforderlich sind. Das Produkt "SIM/Passthru" bietet MVS/SNA Zugriff auf VM, ohne daß die Installierung von VM/VCNA erforderlich ist.