Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.01.2008 - 

Test der Woche

Zwölf scharfe Gesichter

Verena Ottmann
Scharfgestellt: Die "Coolpix S510" von Nikon erkennt dank "Portrait-Autofokus" bis zu zwölf Gesichter in einem Motiv. Die für Endkunden rund 245 Euro teure Digitalkamera ist in Schwarz, Silber und Rosa erhältlich.

Von Verena Ottmann, PC-Welt

Bildqualität

Die Acht-Megapixel-Digitalkamera "Coolpix S510" von Nikon produziert im Schnitt einen nur mäßig hohen Wirkungsgrad. Grund dafür ist, dass die Auflösung bei langer und mittlerer Brennweite zum Bildrand hin stark abfällt, was sich durch Unschärfen am Bildrand bemerkbar macht. Auch stellt die PC-Welt im Weitwinkelbereich eine extreme tonnenförmige Verzeichnung und einen Helligkeitsabfall um 1,2 Blenden fest - zu viel!

Arbeitet flott, hat aber Probleme mit der Bildqualität: die Digital- kamera Coolpix S510 von Nikon
Arbeitet flott, hat aber Probleme mit der Bildqualität: die Digital- kamera Coolpix S510 von Nikon

Ab ISO 800 ist Bildrauschen deutlich sichtbar, bei ISO 1.600 und 3.200 dann kritisch. Die Eingangsdynamik ist hoch, die Ausgangsdynamik sogar sehr hoch, sodass die Kamera auch besonders kontrastreiche Motive hinsichtlich der Helligkeitsabstufungen detailgenau wiedergeben kann.

Ausstattung

Nikon spendierte der S510 einen optischen Bildstabilisator, der über eine bewegliche Linsengruppe arbeitet. Der Verwacklungsschutz lässt sich auch bei Videoaufnahmen einsetzen. Zusätzlich steht auch noch die Stabilisierung über High-ISO zur Auswahl. Interessant: Die Nikon-Kamera ist mit etwa 52 Megabyte internem Speicher ausgestattet, der sich über einen SD-Karten-Slot erweitern lässt.

Fazit

Die Coolpix S510 arbeitet besonders flott - sowohl beim Auslösen als auch zwischen den Aufnahmen. Dafür zeigt ihre Bildqualität einige Mängel; vor allem für die ungleichmäßige Auflösung gibt es Punktabzug. BB

Testergebnisse der PC-Welt

DC Tau 4.0

Nettodateigröße (Mittelwert, KB)

8.679

Wirkungsgrad (Mittelwert, %)

60,9; mittelmäßig

max. Verzeichnung Weitwinkel (%)

-2,9; extrem tonnenförmig

Eingangsdynamik (Blendenstufen)

8,9; gut

Ausgangsdynamik (Helligkeitsstufen)

251; sehr gut

Rauschen bei ISO 100

3,93; gut

Scharfzeichnungsstufen

24,8; sehr gut

Technische Daten

Auflösung

8,0 Megapixel

opt./dig. Zoom

3-/4fach

Brennweite

35 bis 105 mm

Speicher/-typ

52 MB/intern

optischer Sucher

nein

Gewicht

142 Gramm

Displaygröße

2,5 Zoll

Bewertung

Bildqualität (40 %)

62

Ausstattung (20 %)

37

Handhabung (15 %)

84

Service (5 %)

32

Preis (20 %)

18

Gesamtergebnis

50

(Punkte 0-100)