Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.11.1983

Zwölfte Software AG-Benutzertagung in Berlin: User fordern Performance Guides

BERLIN (pi) - Die neue Produktstrategie der Software AG aus Darmstadt heißt "Information Center" - vorgestellt auf der Benutzertagung vom 12. bis 14. Oktober in Berlin. Ob Daten- oder Textverarbeitung, Netzadministration, Systemmanagement. Anwendungsentwicklung oder Mailbox: Alle informationstechnologischen Funktionen sollen zukünftig in der einheitlichen Softwareumgebung von "Natural" realisiert werden.

Information Center präsentierte sich als sachlich vorgetragenes Entwicklungskonzept bis Ende des nächsten Jahres. Bis dann soll "Con Text" für die Textverarbeitung stehen, ferner "Data-View", das dem Endbenutzer Datenfehler aus mehreren Dateien als Benutzersicht präsentieren kann, und außerdem "Super Natural": Der Endbenutzer kann dann Datenselektionen, Reports und Rechenoperationen ohne Programmierung vornehmen .

Zu den inhaltlichen Aspekten der Natural-Weiterentwicklung zählen auch die grafische Aufbereitung von Daten und der rechnergesteuerte Telexverkehr - Funktionen, die ab sofort realisierbar sind. Gleiches gilt für die verteilte Verarbeitung von Adabas-Datenbanken, die in VM-, CICS- oder VTAM-Rechnernetzen installiert sind.

Voraussetzung für ihren Weg ins Information Center ist, daß die Darmstädter ihre neue Philosophie nicht mehr auf den Kreis der Adabas-Benutzer beschränken. Bereits im März dieses Jahres hatten sie Natural für die große Gruppe der CICS/ VSAM-Anwender freigegeben. Künftig soll die Sprache auch DL1-Datenbanken und sequentielle Dateien unterstützen können.

Natural soll mittels sogenannter "Data Path"-Funktionen auch in Cobol-, PL1- und BAL-Programmen verfügbar werden und ferner das in Berlin neu vorgestellte "Compose" auf bestendruck den wahlfreien Wechsel zwischen verschiedenen TP-Umgebungen gestatten.

Zur Ergänzung des Schulungsangebotes regten die Tagungsteilnehmer die Herausgabe von Performance-Guides an, als Rezeptsammlung für den täglichen Umgang mit den Systemen. Sie wünschten darüber hinaus Detailverbesserungen in der Dokumentation, fragten nach technischem Support für Umstellungsarbeiten an Wochenenden und stießen sich in Einzelfällen an der Auslieferung fehlerhafter Releases. In diesem letzten Punkt will die SA(, das Verfahren der Beta-Tests von Programmen bei jeweils etwa zehn Testkunden noch besser mit diesen abstimmen.