Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

André Kahlke (Phonepunk)

André Kahlke: "Steampunk ist für mich mehr als eine Subkultur – es ist eine Kunstrichtung!" Dieses Genre bezeichnet ein Spannungsfeld zwischen altem Design und modernster Technik. Es ist eine Kommunikation zwischen der erlebten Vergangenheit und einer möglichen Zukunft. Unter dem Label \u201EPhonepunk\u201C verbirgt sich sein eigenes Schaffen mit Designerlampen aus alten W-48-Telefonen, das bei Ausstellungen wie \u201CKunst im Treppenhaus\u201C, der \u201EMachina Nostalgica\u201C im Prinzeßhof-Museum zu Itzehoe, der \u201EMachina Nostalgica\u201C im Maschinen-Museum Kiel, in der Kunststätte Bossard, der \u201Eart-imaginär\u201C und anderen Ausstellungen reges Interesse fand. Zusammen mit einem Team der besten Steampunk-Designer Deutschlands hat er die Ausstellung \u201EMachina Nostalgica\u201C entworfen, die seit Mitte 2013 in den ersten zwei Jahren mehr als 10.000 Besucher angezogen hat. Mehr über ihn erfahren Sie auf den Websites www.phonepunk.de und www.machina-nostalgica.de
 

Nachricht an André Kahlke