Storage-Konsolidierung

13 Speicher-Lösungen, mit denen Ihre Kunden Geld sparen

Dipl. Inform. Johann Baumeister blickt auf über 25 Jahre Erfahrung im Bereich Softwareentwicklung sowie Rollout und Management von Softwaresystemen zurück und ist als Autor für zahlreiche IT-Publikationen tätig. Sie erreichen ihn unter jb@JB4IT.de

Open-E Data Storage Solution (DSS)

Die Data Storage Software (DSS) von Open-E ist eine rein softwarebasierte Implementierung für Speichersysteme und stellt diese via iSCSI zur Verfügung. Die Software verlangt einen Standard x86-Rechner. Sie wird entweder fest auf dem Rechner installiert oder von einem USB-Stick oder einer CD/DVD gestartet. Der Speicher wird über eines der heute gängigen Interfaces angeschlossen. DSS kümmert sich auch um Ausfallsicherheit und Fehlertoleranz.

Die Ausfallsicherheit wird durch die Spiegelung der Inhalte erreicht. Hierzu setzt DSS auf Standard-Verfahren wie eine IP-Netzwerkstrecke, eine FC-Verbindung oder einer NAS-Anbindung auf. Nach dem ersten initialen Abgleich der beiden Volumes schaltet das System in die laufende Spiegelung aller Änderungen um. Gleichzeitig wird der Datenspiegel durch die Managementfunktionen des Tools durch eine Heartbeat überwacht.

DSS unterstützt neben iSCSI auch Fibre Channel und NAS-Verfahren. Der Failover wird derzeit aber nur für iSCSI-Verbindungen angeboten. Die Spiegelung der Daten auf das zweite System hingegen ist für alle Formen der Speicheranbindung, also Fibre Channel, NAS und iSCSI verfügbar.