Auswertung von LinkedIn für 2020

15 IT-Berufe mit dem größten Zukunftspotenzial

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
LinkedIn hat auf Basis der Aktivitäten seiner Mitglieder 15 Jobs ermittelt, die 2020 voraussichtlich am meisten an Bedeutung gewinnen. Auch die Orte, an denen entsprechende IT-Experten gesucht werden, kennt das soziale Netzwerk.
Auf Grundlage der Veränderungen in den öffentlichen Profilen seiner Mitglieder hat LinkedIn eine Prognsoe zu den Trendjobs 2020 abgegeben.
Auf Grundlage der Veränderungen in den öffentlichen Profilen seiner Mitglieder hat LinkedIn eine Prognsoe zu den Trendjobs 2020 abgegeben.
Foto: Rawpixel.com - shutterstock.com

LinkedIn hat die Berufe ermittelt, die auf dem deutschen Arbeitsmarkt aktuell am stärksten an Bedeutung gewinnen und 15 davon als Trendberufe des Jahres 2020 identifiziert. Für die Liste wurden Angaben von Arbeitnehmern und Unternehmen ausgewertet, die über ein öffentliches Profil auf LinkedIn verfügen. Auf Grundlage von im diesem Jahr vorgenommenen Profiländerungen der in den vergangenen fünf Jahren in Vollzeit beschäftigter Nutzer hat LinkedIn die Stellenprofile mit der höchsten Wachstumsrate ermittelt.

Die Veränderungen in der Arbeitswelt sind demnach im Wesentlichen auf die digitale Transformation zurückzuführen. Für sie werden einerseits neue technische Qualifikationen benötigt, andererseits nimmt der Bedarf an Experten mit den richtigen Soft-Skills zu, die den Menschen in den Unternehmen und den Unternehmen selbst bei der erforderlichen organisatorischen und prozesstechnischen Umstellung helfen - und vielleicht auch bei der Neudefinition von Geschäftsmodellen.

Lesetipp: Sieben Berufe mit Zukunft

Auch zufolge der Sonderpublikation "Arbeitswelt 2025: Die Jobs der Zukunft" (PDF-Download) unserer Schwesternzeitschrift COMPUTERWOCHE in Zusammenarbeit mit Hays, bedarf es künftig mehr als lediglich der Qualifizierung in fachlicher Hinsicht. Es wird immer wichtiger, stets lernwillig zu sein. Gleichzeitig ist die Fähigkeit gefragt, sich neue Themen selbst erschließen zu können. Darüber hinaus sollte man zunehmend bereit sein, sich auf Veränderungen im Job einzulassen können, andererseits müsse man bereit sein, Verantwortung zu übernehmen.

Wenig überraschend rangiert auf Platz 1 der im Trend liegenden IT-Jobs der "KI-Spezialist". Im Vergleich zu 2015 gaben 2019 Jahr 19-mal so viele Angestellte diesen Jobtitel in ihrem Profil an. Den wachsenden Bedarf konstatierte bereits Mitte 2018 der Verein Deutscher Ingenieure (VDI).

Einer Studie des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) zufolge glaubten damals 48 Prozent der Befragten, dass der Mensch die Kontrolle beim Verhältnis Mensch-Maschine verlieren wird. 69 Prozent befürchteten, dass durch Künstliche Intelligenz massenhaft Arbeitsplätze wegfallen. Generell war aber das Verständnis, wie KI funktioniert, noch gering. Es handele sich um ein "sehr komplexes Thema", für das zunächst Vertrauen aufgebaut werden müsse, so Ingo Notthoff vom BVDW im Sommer 2018. Daran hat sich bisher nur wenig geändert.

Datenschutzbeauftragte - in der aktuellen Linked-In-Liste auf Platz 4 - sind auch über ein Jahr nach Ende der Übergangsfrist der DSGVO nach wie vor gefragt. Und generell liegen Berufsprofile im Trend, die den Unternehmen den effizienten und nutzbringenden Umgang mit Daten ermöglichen - sei es nun als Data Consultant, Data Engineer oder Data Scientist.

Die von LinkedIn ermittelten Top-15-Trendberufe des Jahres 2020 sind:

1. KI-Spezialist

2. Site Reliability Engineer

3. Customer Success Specialist

4. Datenschutzbeauftragter

5. Human Resources Partner

6. Data Consultant

7. Data Engineer

8. Data Scientist

9. IT-Security-Spezialist

10. DevOps Engineer

11. Chief Digital Officer (CDO)

12. Unity-Entwickler

13. Produktmanager Digital

14. Agile Coach

15. Salesforce Consultant

Die besten Standorte für die Trendberufe

Mit 23 Prozent der Nennungen ist Berlin aktuell der wichtigste Standort für die 15 Berufe mit Zukunftspotenzial. Allerdings legen andere Orte stark zu. Das stärkste Wachstum verzeichnet mit einem Anstieg von 56 Vergleich zum Vorjahr Prozent Bielefeld. Es folgen Garching bei München (46 Prozent) und Dresden (39 Prozent).

Auch interessant: Data Analytics - gestern und morgen

Die neuen Berufe sind aber nicht nur in Deutschland gefragt, auch im benachbarten Ausland locken interessante stellen. Am häufigsten zieht es LinkedIn zufolge Data Scientists und DevOps Engineers ins Ausland - bevorzugt in die Schweiz, die Niederlande und nach Österreich.