Lancom LW-600

Access Point mit Wi-Fi 6 im Rauchmelder-Design

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
Bereits im Herbst 2019 hatte Lancom Systems einen Access Point vorgestellt, der äußerlich einem Rauchmelder ähnelt. Nun wird das Angebot mit dem LW-600 um einen WiFi-6-Access-Point im selben Design mit innenliegenden Antennen erweitert.
Lancom empfiehlt den Wi-Fi-6-Access-Point LW-600 für "Umgebungen, in denen ein durchsatzstarkes WLAN für eine kleine bis mittelgroße Anzahl an Nutzern benötigt wird", etwa Hotels, Büros, Praxen oder kleine Schulen.
Lancom empfiehlt den Wi-Fi-6-Access-Point LW-600 für "Umgebungen, in denen ein durchsatzstarkes WLAN für eine kleine bis mittelgroße Anzahl an Nutzern benötigt wird", etwa Hotels, Büros, Praxen oder kleine Schulen.
Foto: Lancom Systems

Netzwerkhersteler Lancom erweitert sein Portfolio mit dem LW-600 um einen Wi-Fi-6-Access Point. Er ähnelt äußerlich einem Rauchmelder und lässt sich deshalb auch in Umgebungen anbringen, in denen traditionelle WLAN-Access-Points mit Außenantennen nicht erwünscht sind. Zur unauffälligen Montage trägt auch bei, dass die Stromversorgung mittels Power over Ethernet (IEEE 802.3af) möglich ist, so dass der Access Point unabhängig von Steckdosen angebracht und über das Ethernet-Kabel mit Strom versorgt werden kann. Alternativ ist auch die Stromversorgung über das mitgelieferte Netzteil möglich.

Aufgrund des zurückhaltenden Designs und der technischen Leistungsmerkmale (aggregierte Datenraten bis 1.775 MBit/s) empfiehlt Lancom den LW-600 für "Umgebungen, in denen ein durchsatzstarkes WLAN für eine kleine bis mittelgroße Anzahl an Nutzern benötigt wird", etwa Hotels, Büros, Praxen oder kleine Schulen. Mit dem LW-500 hatte Lancom 2019 bereits ein ähnliches Modell vorgestellt, damals aber noch mit Wi-Fi 5.

Mehr zum Thema: Lancom wird mit neuen Switches LAN-Komplettanbieter

Der Lancom LW-600 unterstützt Wi-Fi 6 (IEEE 802.11ax) und kommuniziert mit Clients sowohl im Frequenzband bei 2,4 GHz als auch bei 5 GHz. Im sogenannten "Dual Concurrent"-Betrieb sind bis zu 1.200 MBit/s im 5-GHz-Band und bis zu 575 MBit/s bei 2,4 GHz möglich. Die Unterstützung von 2x2 Multi-User MIMO im Down- und Uplink sorgt dafür, dass mehrere Clients gleichzeitig nicht nacheinander bedient werden, was Verzögerungen im Funknetz deutlich reduziert. Die Anbindung neuer Clients lässt sich über einen QR-Code leichter und auch von Laien bewerkstelligen.

Managementfunktionen und Garantieoptionen des Lancom LW-600

Wie bei allen neuen Lancom-Produkten kann auch der Lancom LW-600 autark betrieben oder über die Lancom Management Cloud (LMC) verwaltet werden. Dem Stand-alone-Betrieb dient eine Weboberfläche mit Dashboards, die den aktuellen WLAN-Status anzeigen und über die sich SSIDs einrichten und Netzwerkschlüssel vergeben lassen. Der Betrieb über die Lancom Management Cloud erlaubt zusätzlich Zero-Touch-Deployment. Alternativ ist auch die Steuerung über einen WLAN-Controller oder einen virtuellen Controller in einem Lancom vRouter möglich. Zu den integrierten Sicherheitsfunktionen gehören IEEE 802.1X (WPA3-Enterprise, WPA2-Enterprise), WPA3-Personal, IEEE 802.11i (WPA2-Personal).

Der Lancom LW-600 wird standardmäßig mit drei Jahren Garantie ausgeliefert, die sich auf fünf Jahre verlängern lässt. Die UVP liegt bei 349 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Im Preis enthalten sind bei Lancom Updates sowie das Zugriffsrecht auf Major Releases, Release Updates und Bugfixes für einen Zeitraum bis zu zwei Jahren nach Produktabkündigung. Kritische Security Fixes und Support gewährt der Hersteller bei Bedarf vielfach sogar weit darüber hinaus. Endkunden-Support per Internet gehört ebenfalls zum Lieferumfang. Remote Konfiguration oder 24/7 Support können bei Bedarf zugekauft werden.

Laut ITscope ist der der Lancom LW-600 bei folgenden Distributoren erhältlich: Herweck, Jacob Elektronik, Bluechip, Michael Telecom, Also, Ingram Micro, Komsa, Api und COS. Die HEKs beginnen bei 251,43 Euro.