Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

B2B-Geschäft forciert

Acer kann im Projektgeschäft zulegen

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Mit Restrukturierungen, abgestimmten Maßnahmen für Mittelstand und Großkunden sowie Fokus auf Service hat Acer das B2B-Segement ausgebaut.

Noch ist das Jahr nicht zu Ende, doch Acer-Deutschlandchef Wilfried Thom ist die Zufriedenheit mit dem bisherigen Verlauf deutlich anzumerken. Insbesondere im B2B-Geschäft geht es vorwärts. So konnte Acer laut Thom trotz des schwierigen Marktumfeldes im SMB-Geschäft in der ersten Jahreshälfte in Deutschland eine Umsatzsteigerung von 18 Prozent verbuchen. Er spricht vom "erfolgreichsten Halbjahr der letzten sechs Jahre".

Wilfried Thom, Geschäftsführer Acer Deutschland und Vice President Western Europe, kann sich über ein erfolgreiches Projektgeschäft freuen.
Wilfried Thom, Geschäftsführer Acer Deutschland und Vice President Western Europe, kann sich über ein erfolgreiches Projektgeschäft freuen.

Acer hatte Anfang des Jahres das klassische Channel-Geschäft und das Projektgeschäft getrennt. "Dies zeigt nun Wirkung", freut sich der Geschäftsführer Acer Deutschland und Vice President Western Europe. Man habe zusammen mit Partnern große Ausschreibungen gewonnen und sei zum dritten Mal in Folge für seine Servicequalität ausgezeichnet worden. Gemeinsam mit den Synergy Gold und Platinum Partnern gewinne Acer zunehmend große Projekte bei typischen Enterprise-Kunden. Als Beispiel nennt Thom die Bundesagentur für Arbeit.

Projektpreise ab zwei Geräten

Dafür hat Acer hat die Zusammenarbeit mit den großen Systemhäusern intensiviert. Aber auch kleinere Partner sollen von der Offensive im Projektgeschäft profitieren. Schnell und effektiv sollen Reseller Projektpreise schon ab zwei Geräten bekommen. Thom nennt die "Fast Lane". Diese über die Distribution abgewickelten Fast-Lane-Projekte tragen laut Thom zum Erfolg bei. "Wir ernten jetzt die Früchte unserer Fokussierung auch im SMB-Geschäft mit mittelständischen Partnern", erklärt der Acer-Chef.

Als Erfolgsfaktoren nennt er die enge Zusammenarbeit, umfassende Partnerunterstützung wie Development-Aktivitäten, gemeinsame Kundenbesuche, technisches Projektmanagement inklusive Compliance-Beratung, die schnellen Reaktionszeiten und geringen Rücklaufquoten. Ganz wesentlich für die steigende Partnerzahl sei das passende Produktportfolio und nicht zuletzt das eigene Testlabor, das sich gerade bei großen Ausschreibungen auszahle, sowie der bereits im dritten Jahr in Folge von DISQ prämierte Service in Ahrensburg.