Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Managed Security in Kooperation mit Infinigate

Acmeo mit deutlicher Umsatzsteigerung

Dr. Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Das Jahr 2018 schloss der VAD Acmeo mit einem Jahresumsatz in Höhe von 24 Millionen Euro ab, das sind 20 Prozent mehr als 2017.

Trotz der Übernahme durch Infinigate wies der Value Added Distributor (VAD) noch einen isolierten Umsatz für das Jahr 2018 aus: 24 Millionen Euro bedeuten ein Wachstum von 20 Prozent in der DACH-Region (Deutschland, Österreich und die Schweiz).

Isabelle von Künßberg, Leiterin der Acmeo-Akademie: "Systemhäuser zu unterstützen, liegt uns am Herzen."
Isabelle von Künßberg, Leiterin der Acmeo-Akademie: "Systemhäuser zu unterstützen, liegt uns am Herzen."
Foto: Acmeo

Besonders stark zu dieser Steigerung trugen die Umsätze mit der Remote Management & Monitoring-Lösung des Herstellers SolarWinds, der seit der Übernahme von LogicNow 2016 zu den wichtigsten Lieferanten von Acmeo gehört. Mit LogicNow (nun SolarWinds) konnte der VAD auch im elften Jahr der Kooperation zweistellig wachsen.

Lesetipp: Infinigate erwirbt Acmeo

Mit plus 26 Prozent nahm Acmeos Umsatz im Bereich Systemhaussoftware mit den Ticketsystemen von DocBee und visoma tickets sowie mit der Branchen-ERP-Software "Systemhaus.One" des SAP-Partners Neumeier sogar überdurchschnittlich zu.

Außerdem baute der VAD sein Managed-Security-Angebot 2018 weiter aus. Reseller des Hannoveraner Distributors haben über 10.000 E-Mail-Postfächer in ihre Managed Security Services integriert und haben damit dem neu gewonnenen Lieferanten Hornetsecurity zu einem guten Start bei acmeo verholfen. Das Datenvolumen des Cloud-Backups von SolarWinds stieg bei den Acmeo-Partnern auf 2,352 Petabytes an. Der Umsatz mit Busymouse-Cloud-Produkten stieg gar um 44 Prozent an.

Auch lesenswert: Infinigate mit einem weiteren Security-Lieferanten

Henning Meyer, Geschäftsführer der Acmeo GmbH, freut sich über das erzielte Wachstum: "Es zeigt sich deutlich, dass wir mit unserem konzeptorientierten Channel-Angebot sowie der Fokussierung auf Managed Services und Cloud richtig aufgestellt sind und uns in den vergangenen Jahren zu einem der führenden VADs am Markt entwickeln konnten. Dank unserer Wurzeln im Systemhausgeschäft (MR-Systeme, Anm. d. Red.) wissen wir um die Wünsche und Sorgen der mittelständischen Kunden und ihrer IT-Dienstleister und passen unsere Angebote kontinuierlich an die aktuellen Bedürfnisse des Marktes an." 2019 wird laut Meyer das Jahr der "Managed Security" sein: "Das ist für uns ein Wachstumsmotor". Dabei hofft der Acmeo-Geschäftsführer auf Synergie-Effekte mit der Mutter Infinigate.

Henning Meyer, Geschäftsführer der Acmeo GmbH: "Wir freuen uns sehr über unser erzieltes Wachstum in allen Unternehmens-bereichen."
Henning Meyer, Geschäftsführer der Acmeo GmbH: "Wir freuen uns sehr über unser erzieltes Wachstum in allen Unternehmens-bereichen."
Foto: Acmeo

Isabelle von Künßberg, Leiterin der Acmeo-Akademie, fügt hinzu: "Systemhäuser bei diesem komplexen Thema zu unterstützen, liegt uns als VAD besonders am Herzen. Deswegen bauen wir die Angebote unserer Akademie entsprechend aus und stehen unseren Partnern unter anderem mit Schulungen, technischem Support und Consultings sowie Vertriebs-Unterstützung zur Seite. Um unser rasantes Wachstum zu unterstützen und auch zukünftig sicherzustellen, sind wir immer auf der Suche nach neuen Musketieren, die eine innere Mission haben und unkonventionell entscheiden".

2018 hat Acmeo 16 neue Mitarbeiter eingestellt und 2019 bereits sieben, derzeit sind noch 20 Stellen bei dem VAD noch unbesetzt.