Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Cyber-Partnerprogramm

Acronis erhöht Margen für Partner

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
Das aktualisierte Master Channel Incentives Agreement erhalten Partner von ihrem Account Manager. Ein Förderprogramm soll ihnen zudem helfen, innerhalb eines Jahres den Gold-Partner-Status zu erreichen.

Im Rahmen des aktualisierten Acronis Cyber-Partnerprogramms für die DACH-Region (Deutschland, Schweiz und Österreich) verspricht der Hersteller seinen Partnern höhere Frontend-Margen, höhere Umsätze pro Transaktion durch abgeschlossene Verträge und Rabatte sowie umfassendere Unterstützung Cloud-basierter Geschäftsmodelle. "Dieses Programm stärkt unseren Resellern den Rücken, indem es höhere Gewinnmargen, enorme Wachstumschancen, exzellenten Vertrieb und technischen Support beinhaltet", sagt Heiko von Soosten, Regional Channel Sales Manager bei Acronis.

Heiko von Soosten, Regional Channel Sales Manager bei Acronis, verspricht mit dem neuen Programm "höhere Gewinnmargen, enorme Wachstumschancen, exzellenten Vertrieb und technischen Support."
Heiko von Soosten, Regional Channel Sales Manager bei Acronis, verspricht mit dem neuen Programm "höhere Gewinnmargen, enorme Wachstumschancen, exzellenten Vertrieb und technischen Support."
Foto: Acronis

Das neu gestaltete Margen-Modell soll die Rentabilität der Distributionskanäle steigern und deren Wettbewerbsfähigkeit verbessern. Dazu verspricht Acronis einen "deutlichen Anstieg der Frontend-Rabatte" und eine "Steigerung der Frontend-Marge im zweistelligen Bereich". Details erfahren Fachhändler im aktualisierte Master Channel Incentives Agreement (MCIA). Das können sie bei ihrem zuständigen Acronis Account Manager anfordern.

In einem Jahr zum Acronis Gold Partner

Grundsätzlich umfasst das Acronis-Partnerprogramm vier Stufen: Unregistered, Authorized, Gold und Platinum Reseller. Sie werden sowohl von Distributionspartnern als auch von den Partner Account Managern von Acronis verwaltet. Ein "Grow to Gold" genanntes Förderprogramm soll engagierten und gut vorbereiteten Partnern künftig zudem helfen, innerhalb eines Jahres das Gold-Level zu erreichen und damit dann von besserer und umfangreicherer Unterstützung durch den Hersteller zu profitieren.

Über das Acronis Cyber Partnerprogramm vertreibt der Hersteller sein Portfolio an Cyber-Protection-Produkten und -Services. Dazu gehören neben Backup, Disaster Recovery, Storage, File Sync and Share auch Blockchain-basierte Authentifizierung und Ransomware-Schutz auf Basis von künstlicher Intelligenz. Um sich vom Mitbewerb abzuheben, hat er das Konzept der "integrierte Data Protection" entwickelt, das fünf Aspekte von Cyber Protection abdeckt, um sicherzustellen, dass Daten verlässlich, verfügbar, vertraulich, authentisch und sicher sind.

Backup-Kalkulator von Busymouse auf Acronis-Basis

Einen einfachen Einstieg in den Verkauf von Managed-Backup-Lösungen ermöglicht seit kurzem Busymouse Business Systems seinen Händlern durch ein "Kalkulator Kit". Grundlage sind Produkte von Acronis, Zielgruppe insbesondere Systemhäuser, die den Einstieg ins Cloud-Geschäft angehen wollen. Nach einer Registrierung bietet ihnen das Kalkulator-Kit von Busymouse ein vorgefertigtes Dokumentenpaket für Backup-Dienste, die sie nur an wenigen Stellen anpassen müssen.

Anschließend werden die Medien und Geräte des Kunden erfasst sowie die Anzahl der Server und Client-VMs ermittelt, misst die Qualität der Internetverbindung und prüft, ob der Online-Backup-Bedarf technisch realisiert werden kann. Aus den Daten berechnet der Kalkulator die Lizenzkosten sowie die benötigte Zeit für ein Backup. Der Verkäufer kann mehrere Szenarien durchspielen lassen, die sich zum Beispiel bei der Anzahl der Clients oder deren Konfiguration unterscheiden.

In die Kalkulation der monatlichen Kosten können zudem Stundensätze und Kosten für Wartung und Lizenzen eingerechnet sowie Einkaufs- und Verkaufspreise angepasst werden. Der Backup Kalkulator ermöglicht es so, für Kunden ein umfassendes Konzept zu entwickeln und direkt ein Angebot abzugeben. Das White Label-Programm lässt sich auf die eigene Corporate Identity anpassen und durch eine DSGVO-Checkliste abrunden.

Lesetipp: Vom Systemhaus zum Managed Service Provider - Der Weg zum Digitalisierungsexperten

»

Systemhauskongress CHANCEN

IT-Dienstleister sind Treiber und Getriebene der Digitalen Transformation. Damit stehen Sie vor einer doppelten Herausforderung. Auf dem Systemhauskongress CHANCEN am 28. und 29. August 2019 in Düsseldorf loten wir aus, welche Rolle IT-Dienstleister künftig übernehmen werden.