Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Neue Höchstwerte bei Umsatz und Gewinn

Adesso stellt Jahresabschluss 2017 vor



Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Der international tätige IT-Dienstleister und Softwarehersteller aus Dortmund hat sein Ergebnis für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgestellt und zeigt sich in allen Bereichen hochzufrieden.

Die Adesso AG hat mit Vorlage der Zahlen für 2017 ihre eigene Prognose übertroffen und konnte bei Umsatz sowie Gewinn (EBITDA) neue Höchstwerte erzielen. Der Umsatz stieg um 23 Prozent auf 321,6 Millionen Euro und EBITDA um 8 Prozent auf 25,4 Millionen Euro.

Michael Kenfenheuer, Vorsitzender des Vorstandes der Adesso AG, rechnet bei Fortführung der ambitionierten Wachstumsstrategie und höheren Investitionen in die Entwicklung eigener Produkte auch 2018 mit einer weiteren Steigerung von Umsatz und Ertrag.
Michael Kenfenheuer, Vorsitzender des Vorstandes der Adesso AG, rechnet bei Fortführung der ambitionierten Wachstumsstrategie und höheren Investitionen in die Entwicklung eigener Produkte auch 2018 mit einer weiteren Steigerung von Umsatz und Ertrag.
Foto: Adesso

Das organische Umsatzwachstum der Gruppe stieg um 19 Prozent, wobei das Wachstum insbesondere in Deutschland durch den Gewinn von Neukunden und den Ausbau bestehender Kundenbeziehungen sowie durch die Einstellung weiterer Mitarbeiter erzielt wurde. In allen wichtigen Kernbranchen konnte der Umsatz ausgeweitet werden.

Zum Umsatzplus sowie beim Ringen um talentierte und erfahrene Mitarbeiter hat die vollständige Übernahme des SAP-Beratungshauses UnitCon in die Adesso-Tochter Arithnea beigetragen. Die Anzahl der Beschäftigten stieg bis zum Jahresende 2017 um 25 Prozent auf 2.712. Auch bei allen internationalen Gesellschaften wurde das Ergebnis gesteigert. In Österreich und in der Türkei wurden im Gegensatz zu 2016 operative Gewinne erzielt.

Positiver Ausblick

Für das Jahr 2018 plant Adesso eine mindestens neunprozentige Umsatzsteigerung auf über 350 Millionen Euro. Das Marktumfeld, die Fortführung der wichtigsten Kundenbeziehungen und die Auftragseingänge schätzen die Dortmunder positiv ein. Der Wachstumsplan strebt einen Anstieg beim EBITDA um ebenfalls mindestens 9 Prozent auf über 27,7 Millionen Euro an.

Die Gruppe plant dafür weitere Geschäftsstellen in europäischen Ländern. Die aktive M&A-Strategie wird auch im Geschäftsjahr 2018 weiterverfolgt. Adesso wurde im März 2018 von Great Place to Work erneut zum besten Arbeitgeber der IT-Branche in Deutschland bei Unternehmen ab 1.000 Mitarbeitern gekürt.

Vorstand und Aufsichtsrat der Adesso AG werden den Aktionären auf der Hauptversammlung im Juni 2018 eine 11-prozentige Anhebung der Dividende auf 0,40 Euro je Aktie vorschlagen.

Weitere Informationen und detaillierte Kennzahlen zur Geschäftsentwicklung 2017 sind im Geschäftsbericht 2017 unter diesem Link abrufbar. (KEW)