Gemeinsam mit Microsoft

ADN gegen IT-Fachkräfte-Mangel

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Der Value Add Distributor (VAD) ADN ist ab sofort Teil der Microsoft-Initiative „Workforce of the Future“. Damit möchte der Softwarehersteller bis 2024 bis zu 100.000 Berufseinsteigern und Mitarbeitern bei Microsoft-Partnern Digitalisierungsexperten machen.
Enya Neumann von der Vertriebsleitung bei der ADN-Akademie kommentiert: "Die Pionierarbeit in der Aus- und Weiterbildung, die wir seit Gründung der ADN-Akademie 1997 leisten, fügt sich jetzt wie ein fehlendes Puzzleteil in die Initiative von Microsoft."
Enya Neumann von der Vertriebsleitung bei der ADN-Akademie kommentiert: "Die Pionierarbeit in der Aus- und Weiterbildung, die wir seit Gründung der ADN-Akademie 1997 leisten, fügt sich jetzt wie ein fehlendes Puzzleteil in die Initiative von Microsoft."
Foto: ADN

2019 waren laut Bitkom in Deutschland 124.000 Stellen für IT-Fachkräfte nicht besetzt, 2020 dürfte sich der IT-Fachkräfte-Mangel sogar noch verschärfen, denn nach übereinstimmender Meinung der Player in der IT-Branche gilt Covid-19 als der Digitalisierungsbeschleuniger schlechthin.

Laut Microsoft bedarf es eines radikalen Umbaus des bisherigen Arbeitsmarktes, um den gestiegenen Bedarf nach digitaler Expertise decken zu können. Deshalb hat der Softwarehersteller bereits 2019 seine "Workforce of the Future"-Initiative gestartet. Das groß angelegte Weiterbildungsprogramm hat sich zum Ziel gesetzt, die jetzt benötigten Digitalisierungsfähigkeiten den Menschen beizubringen - genauer gesagt rund 100.000 Mitarbeiter bei Microsoft-Partnern bis 2024.

Die ADN-Akademie bildet Cloud-Consultants in drei Ausprägungen: Azure Consultant im Bereich Infrastruktur, Datenbankspezialist und Softwareentwickler.
Die ADN-Akademie bildet Cloud-Consultants in drei Ausprägungen: Azure Consultant im Bereich Infrastruktur, Datenbankspezialist und Softwareentwickler.
Foto: ADN

Dieses ehrgeizige Vorhaben kann Microsoft natürlich nicht nur aus eigener Kraft stemmen und benötigt daher die tatkräftige Unterstützung seitens der eigenen Weiterbildungspartner. Einer von ihnen ist nun ADN. Der VAD möchte gemeinsam mit Microsoft und Pontoon allen Microsoft-Partnern helfen, neue Fachkräfte für die Microsoft Cloud-Technologien zu gewinnen.

Die "Workforce of the Future"-Initiative unterstützt Microsoft-Partner in allen Aspekten der Personalgewinnung und -qualifizierung, vom Recruitment bis zur Aus- und Weiterbildung. Pontoon bietet Recruting-as-a-Service und übernimmt dabei die Suche nach geeigneten Kandidaten.

Sind diese dann gefunden, werden sie in der ADN-Akademie werden zu Cloud-Consultants ausgebildet. Es gibt drei Lernpfade:

  • Azure Consultant im Bereich Infrastruktur

  • Datenbankspezialist

  • Softwareentwickler

Das Gesamtpaket inklusive Recruiting und Ausbildung kostet den Partner 8.000 Euro pro Auszubildenden. Enya Neumann von der Vertriebsleitung bei der ADN-Akademie kommentiert: "Die Pionierarbeit in der Aus- und Weiterbildung, die wir seit Gründung der ADN-Akademie 1997 leisten, fügt sich jetzt wie ein fehlendes Puzzleteil in die Initiative von Microsoft."

Die ADN Akademie ist einer der Partner der "Workforce of the Future"-Initiative von Microsoft.
Die ADN Akademie ist einer der Partner der "Workforce of the Future"-Initiative von Microsoft.
Foto: ADN

ADN-Geschäftsführer Hermann Ramacher freut sich, dass die Expertise des VADs wertgeschätzt und er in Zukunft gemeinsam mit Microsoft am selben Strang ziehen wird: "Als Teil des 'Workforce of the Future'-Programms wollen wir unser Bestes geben, um mehr Fachkräfte, insbesondere auch Frauen, für die Branche zu begeistern."