Engagement in Eritrea

ahd spendet an Kinder in Not

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Dem Managed Service Provider ahd geht es geschäftlich sehr gut und daher sieht sich das Unternehmen in der Lage, auch Gutes außerhalb Europas zu tun.
Am 8. Januar 2020 hat ahd-Geschäftsführer Andreas Rother (ganz rechts) 5.000 Euro an den Archemed - Ärzte für Kinder in Not - Verein übergeben.
Am 8. Januar 2020 hat ahd-Geschäftsführer Andreas Rother (ganz rechts) 5.000 Euro an den Archemed - Ärzte für Kinder in Not - Verein übergeben.
Foto: ahd

Am 8. Januar 2020 hat ahd-Geschäftsführer Andreas Rother 5.000 Euro an den Archemed - Ärzte für Kinder in Not - Verein übergeben. Archemed versucht die medizinische Infrastruktur in Eritrea zu verbessern und kümmert sich dabei insbesondere um notleidende Kinder und Mütter. Es geht dabei auch um die Ausbildung von medizinischen Fachkräften.

Lesetipp: ahd auf dem Weg vom klassischen Systemhaus zum Managed Service Provider

Mit folgenden Worten begründet Rother seine Entscheidung für diese Hilfsorganisation: "Soziales Engagement und die Unterstützung von entsprechenden Projekten gehören zu unserem Selbstverständnis. Deshalb helfen wir gerne." Die Wahl fiel dabei auf Archemed, weil die IHK Arnsberg Rother auf diese Organisation aufmerksam gemacht hat. Die räumliche Nähe zum Firmensitz des MSPs in Ense/Sauerland tat ihr übriges.

ahd-Chef Andreas Rother: "Eine digitale Plattform ist ein Must-Have für jeden MSP"

Archemed-Gründer Peter Schwidtal hat es sich nicht nehmen lassen, seine Arbeit in dem von Bürgerkrieg und Dürre betroffenen Land dem ahd-Management persönlich vorzustellen. Dabei hat er einen so bleibenden Eindruck hinterlassen, dass Rother sofort bereit war, den Verein zu unterstützen: "Was die Organisation auf die Beine stellt, ist bemerkenswert und wir glauben an die Sache von Dr. Peter Schwidtal und seinem Team."

Seit 2011 ist auch Schauspielerin Senta Berger Botschafterin und überzeugte Patin für Archemed.

»

c.m.c. 2021 - Rethinking Managed Services

Systemhäuser müssen Cloud-fähig werden, um ihren Kunden die passenden Lösungen anzubieten. Auf dem digitalen c.m.c. Kongress am 03. und 04. März 2021 zeigen Service Provider, wie das Cloud- und Managed-Service-Geschäft gelingt.
channel meets cloud cmc
Zur Startseite