IT-Dienstleister

Akquinet feiert 20-jähriges Bestehen

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Bereits seit 2002 Jahren agiert Akquinet als IT-Beratungsunternehmen am Markt.
Bereits seit 20 Jahren erfolgreich als IT-Dienstleister und Rechenzentrumsbetreiber: die Akquinet AG.
Bereits seit 20 Jahren erfolgreich als IT-Dienstleister und Rechenzentrumsbetreiber: die Akquinet AG.
Foto: Akquinet

Als ein Netzwerk von Unternehmen in Hamburg gegründet, hat Akquinet auch schon stürmische Zeiten erlebt, etwa den Niedergang des Neuen Markts 2002, die Finanzkrise 2008-2009 und die Corona-Pandemie 2020-2022. Mittlerweile ist der IT-Dienstleister mit 26 Niederlassungen in ganz Deutschland, in Österreich (Wien, Linz), in Brasilien und in den USA (Tampa, Florida) vertreten. Aktuell beschäftigt Akquinet dort fast 1.000 Mitarbeiter.

Das IT-Beratungshaus ist unter anderem Partner von Microsoft (Gold), SAP (Silber), Red Hat (Premier), von Netapp (Gold), Quantum (Gold) und Citrix (Silber-Status). In vier Rechenzentren (Hamburg, Norderstedt und Itzehoe) hostet Akquinet die IT-Infrastruktur Unternehmen aller Größen -unter anderem für andrem Dräger, Still, Linde, Hanse Merkur und Dataport. Das Gros der Kunden stammt aus den Marktsegmenten Gesundheitswesen und Sozialwirtschaft, Maschinen- und Anlagenbau, ferner aus dem öffentlichen Sektor und der Logistik.

»

ChannelPartner Cloud-Kongress

MSPs und CSPs müssen ihre Managed Services erweitern. Auf dem ChannelPartner Cloud-Kongress am 1. Juni 2022 in München zeigen Service Provider, wie das Cloud- und Managed-Service-Geschäft gelingt.
ChannelPartner SECURITY SUMMIT

Seit 2021 darf sich das Akquinet-Rechenzentrum "HAM-02" in Hamburg mit dem "Blauen Engel"-Zertifikat in der Kategorie "Klimaschonende Co-Location-Rechenzentren" schmücken. In dem Itzehoher Rechenzentrum beschäftigt der IT-Dienstleister viele Mitarbeitender mit Behinderung oder Einschränkung (Quote: 40 Prozent!) Dafür hat das Unternehmen 2019 vom Hamburger Senat einen Inklusionspreis erhalten.

Im Juli 2022 werden alle 600 Hamburger Akquinet-Mitarbeiter an einem Standort zusammengefasst - in dem 2020 neu geschaffenen Bürogebäude "Bramfelder Spitze" im Nordosten Hamburgs. Bisher sind die Mitarbeiter auf drei Standorte in der Hansastadt verteilt. An der Spitze des IT-Dienstleisters herrscht dagegen Kontinuität. Seit drei Jahren setzt sich das Führungsteam aus Michael Wienke, Till Vieregge, Thomas Muszal, Olaf Lange und Thomas Tauer zusammen. Das bleibt auch nach der Übernahme des Unternehmens durch die Deutsche Beteiligungs AG.

Die 20jährige Firmenhistorie von Akquinet lässt sich hier nachlesen.

Zur Startseite