Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Cloud-Telefonie aus Berlin wächst

Alexander Fischmann ist Managing Director bei Mango Office

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Von der Cloud-Telefonanlage bis zum virtuellen Call Center reicht die Palette des Berliner Kommunikationsanbieters mit Moskauer Wurzeln.

Die Mango Office GmbH ist ein privates Telekommunikationsunternehmen, das aus der Mango Telecom hervorgeht, welche 2000 mit Beteiligung von internationalem Investitionskapital in Moskau gegründet wurde. In 2013 kam die Intel Capital Foundation, eine Tochter des US-Konzerns Intel, hinzu und investierte 10 Millionen US-Dollar in die europäische Expansion des Unternehmens. Seit 2015 gibt es Mango Office in Deutschland.

Alexander Fischmann, Managing Director der Mango Office GmbH, glaubt an die „Cloud- und UC-Revolution“ 2017 in Deutschland.
Alexander Fischmann, Managing Director der Mango Office GmbH, glaubt an die „Cloud- und UC-Revolution“ 2017 in Deutschland.
Foto: Mango Office

Der neue Deutschlandchef bringt mehr als 20 Jahre internationale Erfahrung aus Sales, Business Development und General Management bei namhaften Unternehmen mit. Der Diplom-Ingenieur und Groß- und Außenhandelskaufmann soll Mango Office Deutschland bis zum Jahr 2018 in die operative Gewinnzone bringen sowie ein ROI bis 2020 sicherstellen. In den nächsten drei Jahren plant Mango Office zehn weitere Arbeitsplätze am Berliner Standort zu schaffen.

"Die Eigenentwicklung von Mango Office geht noch schneller voran und wird sich in 2017 auf dem Ausbau unseres virtuellen Contact- und Call-Centers konzentrieren. In diesem Jahr werden wir das getrennte SIP UAC sowie die einzigartige, tiefgründige Anruf- und Geschäftsprozessanalyse-Tools vorstellen. In den nächsten Wochen stellen wir die neue Generation unserer Click-To-Call und Call-Back-Widgets vor und ab April steht unseren Kunden das dynamische Call-Tracking für die detaillierte Evaluation der Werbemaßnahmen zu Verfügung", erklärt der neue Deutschland-Chef.

"Mango Office sieht seine Mission darin, mithilfe der neusten Technologie, den Nutzern den gewöhnlichen und bedienungsfreundlichen Telefonie-Service anbieten zu können. So werden wir in der Lage sein, den Unternehmern einen reibungslosen Übergang zur IP-Telefonie zu ermöglichen", so Alexander Fischmann weiter. (KEW)