Bis zu 4,8 GBit/s

Allied Telesis bringt Wi-Fi-6-AP auf den Markt



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist im Süden von München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Dank einer Reihe von Besonderheiten soll der Wi-Fi-5-AP TQ6702 GEN2 besonders hohe Geschwindigkeiten im WLAN erreichen.
Mit dem TQ6702 GEN2 hat Allied Telesis einen flotten Wi-Fi-6-AP für den Innenbereich vorgestellt.
Mit dem TQ6702 GEN2 hat Allied Telesis einen flotten Wi-Fi-6-AP für den Innenbereich vorgestellt.
Foto: Allied Telesis

Der japanische Netzwerk- und TK-Hersteller Allied Telesis springt ebenfalls auf den Wi-Fi-6-Zug auf. Zunächst bringt das Unternehmen mit dem TQ6702 GEN2 einen Wi-Fi-6-fähigen Access Point (AP) auf den Markt, der eine Rohkapazität von bis zu 4,8 GBit/s erreicht. Der TQ6702 GEN2 gehört zur neuen TQ6000-GEN2-Serie, die auch den etwas schwächer ausgestatteten TQ6602 GEN2 umfasst.

Neue AP-Serie in Arbeit

Beide APs ähneln sich in ihren Spezifikationen. Der TQ6602 GEN2 hat allerdings mit maximal 3,55 GBit/s eine etwas geringere Geschwindigkeit. Der TQ6702 GEN2 kann entweder im Standalone-Betrieb über ein Web-Interface oder über die AWC-Plattform (Autonomous Wave Control) von Allied Telesis verwaltet werden. Der TQ6702 GEN2 eignet sich nach Angaben des Unternehmens insbesondere als "hybrider" Access Point in Umgebungen mit hoher Dichte, da er auch kompatibel mit alten Wireless-Clients ist.

Die AWC-Plattform ist laut Christian Rannetshauser, Vice President European Channel Management & Director Regional Sales bei Allied Telesis, ein "sich selbst abstimmendes drahtloses Netzwerk, das sich automatisch neu konfiguriert, um die bestmögliche Leistung zu erzielen". Eine weitere Besonderheit sei die Channel-Blanket-Technik (AWC-CB). Rannetshauser: "Ein einziges Wireless Blanket mit hoher Kapazität kann alle Geräte in einem Gebäude verbinden, ohne dass man sich Gedanken über Interferenzen oder begrenzte Kapazitäten machen muss. Das ist wirklich nahtloses Roaming."

In den vergangenen Wochen und Monaten haben bereits einige andere Hersteller Wi-Fi-6-APs veröffentlicht. So hat Zyxel den maximal 1,8 GBit/s schnellen NWA90AX vorgestellt, Lancom Systems den Outdoor-AP OW-602 und Trendnet den ebenfalls bis zu 1,8 GBit/s flotten TEW-921DAP.

Laut der Handelsvergleichsplattform ITscope ist der TQ6702 GEN2 bei Ingram Micro auftragsbezogen verfügbar.

Zur Startseite