Neue Kooperation für 3D-Druck-Finishing beschlossen

Also bietet Produkte von DyeMansion an



Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Der europaweit agierende Distributor hat nun auch den Münchener Hersteller für 3D-Druck-Finishing-Lösungen im Programm.

Die Also Holding AG hat mit der DyeMansion GmbH einen Vertrag über die europaweite Distribution von Finishing Systemen unterzeichnet. Die Erweiterung des Also-3D-Portfolios ermöglicht Händlern und Anwendern nun den umfassenden Einsatz industrieller 3D-Druck-Systeme vom Prototyp bis zur Serienfertigung

Gustavo Möller-Hergt, CEO der Also Holding, sieht die Vereinbarung mit DyeMansion als wichtigen Schritt für das 3D-Druck-Geschäft.
Gustavo Möller-Hergt, CEO der Also Holding, sieht die Vereinbarung mit DyeMansion als wichtigen Schritt für das 3D-Druck-Geschäft.
Foto: Also

Unterstützung erhalten die Partner vom „Also European Center of Competence for 3D Printing“. Dort hat Also seine Expertise für additive Fertigung gebündelt und bietet den Kunden umfassende Komplettlösungen und Beratung entlang der gesamten Wertschöpfungskette, verspricht der Distributor. Dazu gehören neben 3D-Druckern und der passenden Software nun auch die Post-Processing-Lösungen von DyeMansion.

"Nachdem wir vor gut zwei Jahren bereits eine europaweite Partnerschaft mit HP zum Vertrieb ihres Multi Jet Fusion-Portfolios geschlossen haben, können wir nun mit den industriellen Finishing Lösungen von DyeMansion den kompletten Workflow bis zum fertigen Produkt anbieten", erläutert Gustavo Möller-Hergt, CEO der Also Holding den Vertrag. "Die Vereinbarung ist ein weiterer Schritt beim Ausbau unserer Angebotspalette und Kompetenz in diesem wichtigen Wachstumsmarkt."

Kai Witter, Chief Customer Officer bei DyeMansion, sieht in Also den passenden Partner für die Marketing-Strategie des Unternehmens.
Kai Witter, Chief Customer Officer bei DyeMansion, sieht in Also den passenden Partner für die Marketing-Strategie des Unternehmens.
Foto: DyeMansion

"Die Partnerschaft mit Also bietet uns neue Möglichkeiten, unsere prozesskettenbasierte Marketingstrategie in EMEA umzusetzen und unseren Wachstumskurs fortzusetzen", sagt Kai Witter, Chief Customer Officer bei DyeMansion. "Wir freuen uns sehr über diese neue Zusammenarbeit und sind bereit, den Status quo in der Produktion, in unserem Fall den Spritzguss, herauszufordern. Gemeinsam mit Also werden wir völlige neue Anwendungen im industriellen 3D-Druck ermöglichen."

Neue Finishing-Software

Auf der Formnext 2019 vom 19. bis 22. November 2019 in Frankfurt stellt DyeMansion in der Halle 11.1, Stand D619, das brandneue Powerfuse S vor. Laut Hersteller eine sichere, umweltschonende und Industrie 4.0-reife Lösung mit einer Technologie, die Oberflächen auf Spritzguss-Niveau herstellen kann.

Daneben bietet Also attraktive Finanzierungslösungen wie Mietverträge für Endkunden mit dem Logo des Resellers oder Services, um flexible und bedarfsgerechte Verträge zu erstellen. Weiterhin ist ein Zertifizierungsprogramm für Reseller geplant, die über entsprechende Kompetenz im 3D-Druck-Bereich verfügen.