Channel Trends & Visions

Also-Hausmesse im „New Normal“

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Bereits zum zweiten Mal musste Also mit der Hausmesse Channel Trends & Visions in den virtuellen Raum ausweichen. Die Verantwortlichen gehen künftig aber von hybriden Veranstaltungsformaten aus.

Es dreht sich derzeit viel um "Old Normal", "New Normal" oder "Next Normal". Dass die letzte verbliebende Hausmesse der großen Broadliner erneut nur online stattfinden konnte, kann man aber bei bestem Willen nicht als normal bezeichnen. Immerhin machen sinkende Inzidenzen und Impffortschritte Hoffnung, dass bald auch wieder Präsenzveranstaltungen möglich sein werden.

Der Channel habe „einen wichtigen Beitrag für die Bewältigung der Pandemie“ geleistet, meint Also-CEO Gustavo Möller-Hergt in seiner Eröffnungs-Keynote zur Hausmesse CTV, die auch 2021 ausschließlich online stattfinden konnte.
Der Channel habe „einen wichtigen Beitrag für die Bewältigung der Pandemie“ geleistet, meint Also-CEO Gustavo Möller-Hergt in seiner Eröffnungs-Keynote zur Hausmesse CTV, die auch 2021 ausschließlich online stattfinden konnte.

Wie sich das künftig bei der Also-Hausmesse Channel Trends & Visions (CTV) gestalten wird, darüber halten sich die Verantwortlichen noch bedeckt. Man müsse die weitere Entwicklung der Pandemie abwarten, meint Andreas Ruhland, Sprecher der Geschäftsführung bei Also Deutschland.

Also-CEO Gustavo Möller-Hergt sieht Vorteile und Nachteile im derzeitigen Event-Format: "Wir können so viele erreichen, die wir sonst nicht erreicht hätten", erklärt er. Doch in der Realität seien die Menschen "soziale Wesen", die Kontakt brauchen. Möller-Hergt geht daher davon aus, dass die CTV künftig "hybrid" wird. "Wir nehmen das Beste aus zwei Welten, und warum auch nicht, wenn es möglich ist!" Er sieht darin einen allgemeinen Trend, der nicht nur auf die Also-Hausmesse beschränkt ist: "Das Next Normal ist hybrid. Virtuelle sowie Face-to-face Kollaboration und Kommunikation werden nahtlos zusammenspielen. IT ist der Enabler dieser neuen Form der Flexibilität", sagt der Also-Chef.

Mit Managed Services in die Zukunft

Möller-Hergt ist sich sicher, dass der Channel "einen wichtigen Beitrag für die Bewältigung der Pandemie" geleistet hat. "Jetzt müssen wir die guten Ergebnisse nutzen, um in die Zukunft zu investieren", fordert er.

Einige dieser Zukunftsthemen sieht Konzernchef in neuen Plattformen. "Von as-a-Service über das IoT und Virtualisierung bis zur Blockchain-Technologie: die Opportunitäten sind da. Entscheidend ist, dass wir als Channel diese Chancen nutzen und unsere Geschäftsmodelle diversifizieren", präzisiert er. So will Also Reseller gezielt der Transformation zu Managed Service Providern unterstützen. Dazu bietet der Konzern herstellerunabhängige, individuelle Beratung sowie Informationen und Tools an. In einem neue MSP Service Catalogue sollen die Leistungen übersichtlich dargestellt werden. "Mit Managed Services stellen Reseller die Weichen für ihr Zukunftsbusiness, stärken ihre Kundenbindung und differenzieren sich erheblich vom Mitbewerb", verspricht Mike Rakowski, Geschäftsführer bei Also Deutschland.

In einer weiteren Keynote macht Bernhard Fauser, Managing Director Central Europe bei HP, Hoffnung: "Die Pandemie wird abebben, die Veränderungen nicht", prognostiziert er. Allerdings werden Auswirkungen noch länger zu spüren sein: "Die Knappheit bei Komponenten wird anhalten", glaubt er. Das werde noch das ganze Jahr anhalten. Für das kommende Jahr erwartet Fauser aber eine "deutliche Besserung".

Die als internationale Messe angesetzte CTV zog über 10.000 Besucher an. Insgesamt wurden 326 Präsentationen, Roundtables und Webinare angeboten. Die Fülle der Inhalte machte den virtuellen Messebesuch damit auch etwas unübersichtlich. Viele Inhalte waren zwar in den Folgetagen noch abrufbar, mittlerweile sind sie aber nicht mehr verfügbar.

Lesen Sie auch:

Verkaufswettbewerb United by Football: Also bietet Vorfreude auf die Europameisterschaft 2021

IoT-Lösung zum Asset Tracking: Mit Also wissen wo der Bagger steht

Also erhöht Dividende: Weiteres Amtsjahr für Gustavo Möller-Hergt

Zur Startseite