Bulldozer-CPUs

AMD lässt die Familie der FX-Prozessoren wieder aufleben

09.06.2011
Von Georg Wieselsberger
AMD hat auf der E3-Messe die Marke FX für Prozessoren offiziell vorgestellt. Das Kürzel FX stand vor einigen Jahren bei AMD für besonders leistungsfähige Prozessoren und soll nach dem Willen des Herstellers auch in Zukunft wieder diese Rolle erfüllen.

AMD hat auf der E3-Messe die Marke FX für Prozessoren offiziell vorgestellt. Das Kürzel FX stand vor einigen Jahren bei AMD für besonders leistungsfähige Prozessoren und soll nach dem Willen des Herstellers auch in Zukunft wieder diese Rolle erfüllen.

Die Kombination aus einem Mainboard mit einem AMD-Chipsatz aus der neuen 9er-Serie mit einer AMD Radeon HD 6000-Grafikkarte und einem FX-Achtkern-Prozessor Zambezi nennt AMD die Scorpius-Plattform. Scorpius ist für grafisch anspruchsvolle Aufgaben bei hohen Auflösungen und mehreren Monitoren gedacht.

AMDs Zambezi basiert auf der Bulldozer-Architektur und soll zirka September 2011 auf den Markt kommen. (Gamestar/cm)