Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

In-Ear-Kopfhörer mit Lightning

Anker SoundBuds Digital IE10 im Test

28.03.2018
Von Thomas Bergbold
Kopfhörer mit Kabel werden immer seltener, da ist es umso erfreulicher, dass sich Hersteller auf dieses Terrain nicht nur mit Kabel wagen, sondern auch gleich mit dem seltenen Lightning-Anschluss.

Anker wagt diesen Schritt mit seinen SoundBuds Digital IE10, wir haben uns die Kopfhörer näher angesehen.

Die große Fernbedienung lässt sich gut bedienen und enthält einen DAC mit Prozessor mit 24-bit 48 kHz.
Die große Fernbedienung lässt sich gut bedienen und enthält einen DAC mit Prozessor mit 24-bit 48 kHz.
Foto: Anker

Der erste Anblick ist tadellos, das Verpackungsdesign ist im Apple-Stil gehalten, der Lieferumfang mit sechs anpassbaren Ohrstücken und einer Transportbox weiß zu gefallen. IPX5-Wasserfestigkeit und die kleinen Ohrhaken empfehlen die SoundBuds für den Sport, was wir natürlich auch erfolgreich beim Laufen ausprobiert haben. Der Halt im Ohr ist ohne Zweifel sehr gut, aber ein unangenehmer Punkt ist uns dann doch in der Praxis aufgefallen: Das Kabel überträgt sehr deutlich die Geräusche vom Kratzen an der Kleidung. Im Winter ist das ein größeres Problem als im Sommer. Hier sollte man deutlich auf die Kabel beim Anziehen achten – speziell auf den Kragen einer Jacke.

Die Verpackung der Soundbuds IE10 ist ein wenig Apple like.
Die Verpackung der Soundbuds IE10 ist ein wenig Apple like.
Foto: Thomas Bergbold

Der Vorteil von Lightning ist die Umgehung eines Qualität mindernden DA-Wandler im iPhone. Ein DAC Prozessor mit 24-bit 48 kHz ist die Voraussetzung für einen High-Resolution-Klang. Und das merkt man den SoundBuds auch an. Stimmen sind sehr schön fein aufgelöst und klingen frei. Das macht sich positiv bemerkbar und sorgt für ein stressfreies Klangbild. Stimmenbetonte Musik profitiert hier sehr stark, was man sehr schön bei Vocal-Jazz feststellen kann.

Die kleinen Haken oder Flügel an den Ohrstücken sorgen für einen guten Halt in der Ohrmuschel, das ist gerade beim Sport sehr praktisch.
Die kleinen Haken oder Flügel an den Ohrstücken sorgen für einen guten Halt in der Ohrmuschel, das ist gerade beim Sport sehr praktisch.
Foto: Thomas Bergbold

Am anderen Ende der Frequenzskala hingegen sind die SoundBuds eher schwach ausgeprägt. Jüngere Musikfreunde wird das enttäuschen, wobei dies auch stark von der Abmischung der Musik abhängig ist. Ältere Musik aus den 80ern klingt mit den SoundBuds sehr schwach und kraftlos. Neuere Popmusik mit einer kräftigen Loudness-Abmischung hingegen, klingt angenehm und schon fast neutral.

Sehr praktisch ist die mitgelieferte Transportbox der Soundbuds IE10.
Sehr praktisch ist die mitgelieferte Transportbox der Soundbuds IE10.
Foto: Thomas Bergbold

Mit einem eingebauten Equalizer lässt sich der Klang ein wenig steuern. Drei Stufen stehen zur Auswahl: Balance, klare Stimme und Super Bass. Wobei man Super Bass nicht wörtlich nehmen sollte, er war aber für uns die beste Abmischung, für eine große Bandbreite an Musikgenres. Umgeschaltet wird der Equalizer sehr einfach über einen Taster an der Seite der großen Fernbedienung. Das ist sehr gut gelöst, eine App wäre hierfür überflüssig.

Fazit

Der Preis des Kopfhörers im Handel schwankt sehr stark und damit auch die Einsortierung einer Empfehlung. Sicher bedeutet der Lightning-Anschluss einen gewissen Preisaufschlag, der normalerweise auch durch den besseren Klang gerechtfertigt ist. Die neutrale Klangabstimmung ist jedoch nicht jedermanns Sache und Hörer, die einen kräftigen Bass bevorzugen, werden daher enttäuscht sein.

SoundBuds Digital IE10

Hersteller:

Anker

Preis:

€ 70,-

Note:

2,5 befriedigend

Vorzüge:

stressfreier fein aufgelöster Klang, Transportbox, sehr guter Halt

Nachteile:

Klangempfindliche Kabel

Alternativen:

JBL Reflect Aware

Der fein aufgelöste Klang ist jedoch ein Vorteil der SoundBuds. Das größte Problem im täglichen Leben stellt allerdings das Kabel dar, weil die an der Kleidung entstehenden Bewegungsgeräusche sich auf die Kopfhörer übertragen und damit das Musikerlebnis negativ beeinflussen. (Macwelt)