Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Automatische Videoclips

APC ermöglicht Rack-Monitoring auch an Edge-Standorten



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Eine neue Überwachungslösung von APC by Schneider Electric bietet eine hochauflösende Videofunktion, die auch an Edge-Standorten und in lichtschwachen Umgebungen gut funktionieren soll.

Moderne Rechenzentren sind vor vielen Arten von Cyber-Angriffen geschützt. Aber wie sieht es bei physischen Gefahren aus? Hier besteht nach Ansicht von Ron Catanzaro, Vice President of Rack Systems and NetBotz bei Schneider Electric, teilweise noch Nachholbedarf: "IT-Installationen sind in den letzten Jahren so widerstandsfähig geworden, dass die Menschen manchmal vergessen, wie wichtig Umweltfaktoren in der IT sind." Dazu kommt nach Ansicht von Catanzaro, dass durch den Trend zum Edge-Computing vermehrt auch IT-Umgebungen an Standorten zu finden seien, die für klassische Installationen untypisch seien. Als Beispiele nennt er etwa Bereiche mit hohem Publikumsverkehr oder mit wechselnden Umwelteinflüssen.

NetBotz Rack Monitor 750: Neue Appliance zum Monitoring der Server-Racks von APC by Schneider Electric.
NetBotz Rack Monitor 750: Neue Appliance zum Monitoring der Server-Racks von APC by Schneider Electric.
Foto: APC by Schneider Electric

Neue Lösungen zum Monitoring der Server-Racks von APC by Schneider Electric sollen nun für mehr Sicherheit auch im Edge sorgen. Mit der Appliance NetBotz Rack Monitor 750 und dem PoE-fähigen Videoüberwachungssystem NetBotz Camera Pod 165 lassen sich physische Bedrohungen wie zum Beispiel zu hohe Temperaturen, eine zu hohe Luftfeuchtigkeit, Wasserlecks, aber auch Rauch und Feuer rechtzeitig erkennen, so dass Gegenmaßnahmen eingeleitet werden können.

NetBotz Camera Pod 165: Die Überwachungskamera erstellt automatisch Videoclips, wenn eine Bewegung erkannt wird.
NetBotz Camera Pod 165: Die Überwachungskamera erstellt automatisch Videoclips, wenn eine Bewegung erkannt wird.

NetBotz 750 bietet laut APC by Schneider Electric ein vereinfachtes Sensor-Management, kann auch mit drahtlosen Sensoren umgehen und unterstützt zudem die Maschine-zu-Maschine-Schnittstelle REST-API (Representational State Transfer). Wesentliche Funktionen wie Videoüberwachung, Sensoranbindung und Smartcard-Zugangskontrolle können über nur noch eine einzige IP-Adresse abgebildet werden. Eingehende Sensordaten und Alarme lassen sich zudem zentral in der Cloud-basierten Plattform EcoStruxure IT verwalten.

Die NetBotz Camera Pod 165 löst mit bis zu 4 Megapixel auf. Laut Hersteller kann sie per Power-over-Ethernet mit Strom versorgt werden. Außerdem soll sie auch in lichtschwachen Umgebungen zuverlässig funktionieren. Sobald eine Bewegung im kontrollierten Bereich erkannt wird, wird automatisch ein Videoclip erstellt. Das ermöglicht nach Angaben von APC by Schneider Electric einen aussagekräftigen Audit-Trail für eine Richtlinien-konforme Dokumentation auch der Edge-Standorte. Die neuen Produkte sind ab sofort erhältlich.