Die Technik im Vergleich

Apple iPad Pro M1 vs. Surface Go 2 und Surface Pro 7+

23.04.2021
Von Mark Hachman und Kris Wallburg
Apples neues iPad Pro übertrifft das Surface Go 2 deutlich, aber der Vergleich mit dem Surface Pro 7+ ist viel interessanter.

Apple hat am Dienstag sein neuestes iPad Pro (2021) vorgestellt, das vom M1-Chip angetrieben wird, der auch Macs zu neuen Leistungshöhen verholfen hat. Aber wie schlägt es sich im Vergleich zu Microsofts Surface-Tablets, die zu den besten Windows-Tablets gehören, die man kaufen kann? Allein aufgrund der technischen Daten – ziemlich gut, wie sich herausstellt.

Das iPad Pro im direkten Duell mit den Surface-Tablets von Microsoft.
Das iPad Pro im direkten Duell mit den Surface-Tablets von Microsoft.
Foto: Apple

Seit Jahren haben Android-Tablets und das iPad mit der Herausforderung zu kämpfen: Aber ist es ein echter Computer? Wir würden immer noch sagen, dass Windows Flexibilität und Legacy-Unterstützung bietet, die der Mac nicht hat. Man kann aber nicht bestreiten, dass Apple enorme Fortschritte bei der Bereitstellung eines relativ preiswerten, leistungsstarken Tablets gemacht hat, das mit dem Besten konkurrieren kann, was Microsoft zu bieten hat.

Apples iPad Pro (2021) wird in zwei Konfigurationen ausgeliefert: ein 11-Zoll-Modell, das bei 879 Euro beginnt, und eine 12,9-Zoll-Version, die ab 1.199 Euro zu haben ist. Diese beiden Versionen konkurrieren im Wesentlichen mit Microsofts Surface Go 2, einem 10,5-Zoll-Tablet, das bereits ab 459 Euro erhältlich ist, und dem Surface Pro 7+, einem 12,3-Zoll-Tablet ab 1.029 Euro.

Wir werden die Hauptunterschiede zwischen den Tablets aufschlüsseln, die Vorteile jedes einzelnen aufzeigen und am Ende die technischen Spezifikationen auflisten.

Der Preis: Das iPad gewinnt überraschend

Mit 829 Euro ist die teuerste Konfiguration des Surface Go 2 günstiger als das günstigste 11-Zoll-iPad Pro von Apple mit 879 Euro. Es ist jedoch erwähnenswert, dass das Surface Go 2 maximal 128 GB Speicherplatz bietet, das Minimum für das 11-Zoll-iPad Pro. Die beiden Geräte sind vergleichbar groß, aber sie sind in einer völlig anderen Klasse.

Das Surface Pro 7+ beginnt bei 1.029 Euro, immer noch 170 Euro weniger als das 12,9-Zoll-iPad Pro von Apple. Aber der Preis steigt von da an stetig an, bis auf 3.149 Euro. Für die verschiedenen Konfigurationen des Surface Pro 7+ legt Microsoft noch einiges drauf. Das teuerste 12,9-Zoll-iPad Pro von Apple kostet maximal 2.579 Euro.

Das Betriebssystem: Ein Unentschieden

Dies ist eine absolut subjektive Entscheidung. Apples iPadOS (ein Derivat von iOS) wird von Scharen von Top-Entwicklern unterstützt. Windows hat eine viel kleinere Palette an Apps, die aber auch Generationen von Legacy-Apps, Dienstprogrammen und Spielen umfassen.

Leistung: Gute Frage

Unser Surface Go 2 Test hat gezeigt, dass der leistungsstärkste Core m3-8100Y Prozessor im Tablet etwa 33 Prozent langsamer ist als ein 2017er Macbook Pro. Obwohl wir das Surface Go 2 und das 11-Zoll-M1-iPad Pro nicht direkt miteinander verglichen haben, kann man davon ausgehen, dass das iPad massiv leistungsstärker sein wird.

Wie das 12,9-Zoll-iPad Pro mit dem 11-Gen-Tiger-Lake-Prozessor im Surface Pro 7+ konkurrieren wird, ist die große Frage. Faire, plattformübergreifende Benchmarks können schwierig zu ermitteln sein, da Apps für ihre spezifischen Betriebssysteme kodiert sind. Wir können sagen, dass bei unseren eigenen Laptoptests mit unseren synthetischen Benchmarks das 8-Core M1 Macbook Pro (nicht iPad) an einigen Stellen ein wenig zurückfiel. Intel behauptet außerdem, dass die Tiger-Lake-Chips der 11. Generation, die in Geräten wie dem Surface Pro 7+ stecken, bei bestimmten Aufgaben tatsächlich schneller sind.

Akkulaufzeit: Surface Pro kann sich durchsetzen

Die Akkulaufzeit kann von einer Reihe von Faktoren beeinflusst werden: welche Apps laufen, ob das Gerät mit einem Netzwerk verbunden ist, wie viel Strom eine Komponente benötigt und so weiter. Apple behauptet, dass alle neuen iPad Pro-Modelle etwa 10 Stunden lang in Betrieb durchhalten können, während Sie Videos ansehen, die Metrik, die wir für die Bewertung der Akkulaufzeit verwenden.

Unser Surface Go 2 Testgerät hielt etwa 7 Stunden und 20 Minuten in unserem Video-Rundown-Test durch. Das Surface Pro 7+ lief mit einem größeren Akku etwa 10 Stunden. In Anbetracht dessen, was wir typischerweise bei Angaben zur Akkulaufzeit sehen (Verwendung von unangemessen schwachen Bildschirmen), gehen wir davon aus, dass die Akkulaufzeit des Surface Pro 7+ das iPad Pro um einen Hauch übertreffen wird.

Drahtlos: Das iPad liegt leicht vorne

Alle drei Geräte können sich entweder über Wi-Fi 6 oder Mobilfunk verbinden, wobei nur das iPad Pro eine 5G-Verbindungsoption bietet. Die Windows-Geräte nutzen herkömmliches LTE.

Kamera: Das iPad gewinnt wahrscheinlich

Wir haben die Kamera des iPad Pro noch nicht in Aktion gesehen, aber wir sind darauf vorbereitet, zuzugeben, dass die iPad-Kamera das Surface um einiges übertreffen wird. (Die Kamera des iPad Pro bietet zum Beispiel eine höhere Auflösung.) Generell sind die Surface-Geräte als Business-Tools konzipiert, um Fotos von Dokumenten und Whiteboards zu machen und die Informationen in Office zu verwenden. Apple sieht seine iPad-Kameras als kreative Werkzeuge und legt dementsprechend Wert auf die Kameraqualität.

Zubehör: Unverzichtbar und teuer

Einer der schlimmsten Aspekte jedes Geräts ist das mulmige Gefühl, dass das Tablet selbst nicht genug ist. Das eine Mal, als ich Apples 339 Euro teures Magic Keyboard benutzt habe, habe ich sie nicht gemocht. Ich empfinde Microsofts Signature Type Cover Tastaturen als deutlich besser, aber Sie müssen immer noch etwa 180 Euro für eine bezahlen.

Surface Go 2, Surface Pro 7+, Apple iPad Pro (2021): Spezifikationen

Im Folgenden haben wir aufgelistet, was wir über die Spezifikationen von Apples neuen iPad Pro-Tablets wissen, sowie Informationen, die wir aus unserem eigenen Surface Go 2-Test und dem Surface Pro 7+-Test gewonnen haben. Wir haben auch Apples eigene iPad-Seite als Referenz für diese Informationen verwendet.

Die technischen Daten sagen natürlich nicht alles aus, aber für ein weiteres Urteil müssen wir auf die iPad-Pro-Tests warten.

Apple iPad Pro (2021) Spezifikationen

Bis zu 2 TB Speicher fasst das neue iPad Pro.
Bis zu 2 TB Speicher fasst das neue iPad Pro.
Foto: Apple

  • Display: 11 Zoll (2388x1668, 264ppi, Pro Motion/True Tone, P3 Farbgenauigkeit, 600 Nits max); 12,9 Zoll (2732x2048, 264ppi, Pro Motion/True Tone, P3 Farbgenauigkeit, 600 Nits max/1.000 Nits max Vollbildhelligkeit/1600 Nits Spitzenhelligkeit HDR)

  • Prozessor: Apple M1 (8-Kern)

  • Grafik: Apple M1 (8-Kern)

  • Speicher: 8 GB/16 GB RAM

  • Speicher: 128 GB/256 GB/512 GB/1 TB/2 TB

  • Ports: USB-C (Thunderbolt 3)

  • Kamera: 12MP (weit, f/1.8); 10Mpixel (ultraweit, f/2.4), 2X optischer Zoom, smart HDR3; 4K/60 Videoaufnahme

  • Akku: 26,9 Wh (11-Zoll)/40,9 Wh (12,9-Zoll)

  • Drahtlos: 802.11ax (Wi-Fi 6); Bluetooth 5.0; optional 5G

  • Betriebssystem: iPadOS

  • Abmessungen: 11-Zoll: 247,6 x 178,5 x 5,9 mm; 12,9-Zoll: 280,6 x 214,9 x 6,4 mm

  • Gewicht: 11-Zoll (466 g, 468 g mit Wi-Fi+Mobilfunk); 12,9-Zoll (682 g, 684 g mit Wi-Fi+Mobilfunk)

  • Farbe: Silber, Space Gray

  • Preis: 11-Zoll: 879 Euro bis 2.259 Euro; 12,9-Zoll: 1.199 Euro bis 2.579 Euro

Microsoft Surface Go 2 Spezifikationen

Das Surface Go 2 ist günstig, kann aber technisch nicht mit dem iPad mithalten.
Das Surface Go 2 ist günstig, kann aber technisch nicht mit dem iPad mithalten.
Foto: Microsoft

  • Display: 10,5-Zoll (1920x1280, 220 ppi), 3:2-Seitenverhältnis Pixel-Sense-Display mit 10-Punkt-Touch; Corning Gorilla Glass 3

  • Prozessor: Intel Pentium Gold 4425Y oder Core m3-8100Y (Amber Lake Y)

  • Grafik: UHD 615

  • Speicher: 4 GB oder RAM

  • Speicher: eMMC oder 128 GB SSD

  • Ports: USB-C, Surface Connect, microSD, 3,5-mm-Buchse

  • Kamera: 5MP (1080p) Frontkamera, Windows Hello; 8MP (1080p) Rückkamera, mit Autofokus

  • Akku: 26,

  • Drahtlos: 802.11ax (Wi-Fi 6); Qualcomm LTE Advanced X16 Modem

  • Betriebssystem: Windows 10 Home im S-Modus (Endanwender); Windows 10 Pro (Kommerzieller Vertrieb)

  • Abmessungen: 245 mm x 175 mm x 8,3 mm

  • Gewicht: 544 g mit Wi-Fi, 553 g mit LTE (ohne Type Cover)

  • Farbe: Silber

  • Preis: 459 Euro - 829 Euro

Microsoft Surface Pro 7+ Spezifikationen

Das Surface Pro 7+ ist ein Schwergewicht unter den Windows-Tablets.
Das Surface Pro 7+ ist ein Schwergewicht unter den Windows-Tablets.
Foto: Microsoft

  • Display: 12,3-Zoll-Multitouch-Pixel-Sense-Display (2736x1824)

  • Prozessor: Intel Core i3-1115G4 / Core i5-1135G7 / Core I7-1165G7

  • Grafik: UHD (Core i3), Iris Xe (Core i5/i7)

  • Speicher: 8GB, 16GB LPDDR4x (Wi-Fi, LTE); 32GB LPDDR4x (Wi-Fi)

  • Speicher: 128GB/256GB (Wi-Fi, LTE); 512GB/1TB (Wi-Fi)

  • Ports: 1 USB-C, 1 USB-A, 1 Surface Connector, 1 Type Cover, microSDXC (Wi-Fi) oder 1 nanoSIM (LTE), 3,5-mm-Kopfhöreranschluss

  • Sicherheit: Kamera (Windows Hello)

  • Kamera: 5MP/1080p (Frontkamera), 8MP (Rückkamera)

  • Akku: 50,4 Wh (angegeben), 48,9 Wh tatsächlich

  • Drahtlos: WiFi 6 (802.11ax), Bluetooth 5.0; Qualcomm X20-Modem

  • Betriebssystem: Windows 10 Pro

  • Abmessungen: 292 mm x 201 mm x 8,5 mm

  • Gewicht: i3, i5 (WLAN): 770 g, i5 (4G LTE): 796 g, i7 (WLAN): 784 g

  • Farbe: Platin, Mattschwarz

  • Preis: 1.029 Euro bis 3.149 Euro

Übersetzt von unseren amerikanischen Kollegen von PCWorld.com
(Macwelt)

Zur Startseite