Hersteller geht in Berufung

Apple verliert Patentstreit

05.10.2010
Apple hat einen Rechtsstreit um Patente mit Mirror Worlds Technologies Iverloren und könnte gezwungen sein, bis zu 625,5 Millionen Dollar Schadenersatz zu zahlen. Ein Gericht im texanischen Tyler kam zu dem Schluss, dass Apple in drei Fällen gegen die Patentrechte des Unternehmens verstößt, das einem Professor der Computerwissenschaft an der Yale Universität gehört.

Apple hat einen Rechtsstreit um Patente mit Mirror Worlds Technologies Iverloren und könnte gezwungen sein, bis zu 625,5 Millionen Dollar Schadenersatz zu zahlen. Ein Gericht im texanischen Tyler kam zu dem Schluss, dass Apple in drei Fällen gegen die Patentrechte des Unternehmens verstößt, das einem Professor der Computerwissenschaft an der Yale Universität gehört.

Apple stellte jedoch einen Schnellantrag, um die Aussetzung des Urteils zu erwirken. Der Hersteller des iPad, iPod und des iPhone sieht noch offene Fragen bei mindestens zwei der drei umstrittenen Patenrechte. Damit hofft Apple auf eine Reduzierung der zu zahlenden Summe. (Dow Jones/rw)