Trick

Apps auf alten iPads und iPhones installieren

Halyna Kubiv ist Content Managerin bei der Macwelt.
Vor allem alte iPads mit ihren großen Akkus können sehr lange halten und innerhalb der Familie vererbt werden. Mit diesem Trick können Sie Apps darauf installieren.

Es hat sich wohl mittlerweile herumgesprochen, dass die Apple-Geräte bei der Anschaffung zwar recht teuer sind, dafür aber extrem gut halten. So finden sich zuweilen in nicht wenigen Haushalten ein iPad Mini der zweiten Generation, ein iPad 4 oder dergleichen, die an sich noch gut funktionieren und viel zu schade für das Recycling sind. Ein weiterer Grund für das Behalten: Apple hat im letzten Jahr selbst uralte Geräte mit iOS 9 aktualisiert, das iOS 12 wird seitdem im gleichen Takt wie das aktuelle iOS 13 mit Updates versorgt.

Mit einem Trick können Sie Apps auf ältere Apple-Geräte installieren.
Mit einem Trick können Sie Apps auf ältere Apple-Geräte installieren.
Foto: Apple

Will man jedoch ein iOS-Gerät mit einem Betriebssystem, das älter als iOS 12 ist, neu einrichten, stellt man sich vor ein Problem: Die Apps lassen sich nicht herunterladen, im Store erscheint eine Fehlermeldung "Die App ist mit diesem iPad nicht kompatibel", ein Klick auf OK unterbricht dann den Ladevorgang. Alternativ erscheint die Meldung "Diese App erfordert iOS 12 oder neuer. Du musst auf iOS 12 aktualisieren, um diese Applikation zu laden und zu nutzen." In beiden Fällen bleibt die App im App Store, der Download ist nicht möglich.

Einen Umweg gibt es über eigene Apple ID. Klickt man im App Store auf das eigene Profilbild und kommt auf die Übersicht des Apple-ID-Kontos, gibt es dort einen Reiter "Käufe", darin sind alle Apps aufgelistet, die man jemals gekauft oder heruntergeladen hat. Wählt man nun aus dieser Liste die gewünschte App, erscheint eine andere Meldung: "Möchtest du die letzte kompatible Version laden? Diese Version von App X ist nicht mit diesem Gerät kompatibel." Ein Tap auf "Laden" startet den Ladevorgang, die gewünschte App wird installiert.

Eine Voraussetzung ist jedoch, dass der Entwickler tatsächlich eine ältere Version der App jemals zur Verfügung gestellt hat. Dies kann man auf der Übersichtsseite der App im App Store unter "Versionsverlauf" überprüfen – gehen die Versionen zwei, drei Jahre in die Vergangenheit zurück, gibt es auch eine ältere, mit dem alten Gerät kompatible Version der App. (Macwelt)