Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

SD-WAN und Hybrid Cloud

Arrow geht mit Microsoft und Riverbed in die Cloud

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
Das von Arrow geschnürte Lösungsangebot verbindet die Infrastruktur von Unternehmen und deren Zweigstellen durch Appliances von Riverbed mit Microsoft Azure. Es ist in Deutschland ab sofort verfügbar.

Arrow Electronics hat ein Lösungsangebot geschnürt, mit dem Value Added Reseller und Anbieter von Cloud-Lösungen ihren Kunden eine zuverlässige und optimierte Verbindung zu Microsoft Azure anbieten können. Dazu kommen Appliances von Riverbed Technology zum Einsatz. Riverbed SteelConnect baut ein softwaredefiniertes Wide Area Network (SD-WAN) auf, Riverbed SteelHead sorgt für die WAN-Optimierung in hybriden Umgebungen und Riverbed SteelCentral Aternity dient dem Monitoring der Gesamtlösung.

Das Angebot Arrow - Riverbed - Microsoft (ARM) ist zunächst auf Deutschland, Frankreich, Großbritannien, die Niederlanden und Skandinavien beschränkt. Es ist in Deutschland ab sofort erhältlich. Der Distributor sieht es als Ergänzung seiner Cloud-Plattform Arrowsphere. Es ist aber kein Teil davon.

Die Oberfläche von Riverbed SteelConnect für den Zugriff auf Microsoft Azure.
Die Oberfläche von Riverbed SteelConnect für den Zugriff auf Microsoft Azure.
Foto: Riverbed Technology

Als Vorteile des neuen Angebots nennt Arrow in einem Whitepaper die Möglichkeit, auf die technische und vertriebliche Expertise der geschulten Riverbed- und Microsoft-Experten bei Arrow zurückgreifen zu können. Außerdem biete das Angebot Antworten auf die bei vielen Kunden derzeit drängendsten Fragen im Zusammenhang mit Cloud-Projekten.

Die Koordination der Marketing-Aktivitäten, der Channel-Unterstützung und die Unterstützung beim Verkauf helfe Arrow-Partnern das neue Angebot mit der konkreten Problemstellung bei ihren Kunden zur Deckung zu bringen. Zusätzlich zum Pre-Sales-Support bietet Arrow bei Bedarf auch Hilfe bei Teststellungen und schließlich der Implementierung. Im Anschluss sorgt dann der Zugriff auf einen koordinierten Support-Prozess von Riverbed und Microsoft dafür, dass im laufenden Betrieb auftretende Fragen schnell geklärt werden können.

"Die Bündelung durch unser Angebot umfasst eine Vielzahl von Anforderungen für Cloud-Computing wie Konnektivität, Leistungsoptimierung und Visibilität", erklärt Eric Nowak, President Arrow ECS EMEA.
"Die Bündelung durch unser Angebot umfasst eine Vielzahl von Anforderungen für Cloud-Computing wie Konnektivität, Leistungsoptimierung und Visibilität", erklärt Eric Nowak, President Arrow ECS EMEA.
Foto: Arrow Electronics

Für Anwender bei den Kunden ist die Lösung nach ihrer Einrichtung weitgehend transparent. Sie greifen - wie womöglich auch schon zuvor - über eine automatische VPN-Verbindung zu. Allerdings führt diese den Zugriff auf interne Ressourcen und Ressourcen aus der Cloud zusammen. Sie erscheinen den Anwender unabhängig vom tatsächlichen Ort des Betriebs als Firmen-Ressourcen. Für die IT-Administration in den Unternehmen reduzieren sich Zeit und Aufwand für die Anwendungsbereitstellung. Auch bei den erforderlichen Bandbreiten sind Einsparungen beziehungsweise die effizientere Nutzung der vorhandenen und möglicherweise nicht erweiterbaren Bandbreite möglich.

"Die Bündelung durch unser Angebot umfasst eine Vielzahl von Anforderungen für Cloud-Computing wie Konnektivität, Leistungsoptimierung und Visibilität", erklärt Eric Nowak, President Arrow ECS EMEA. "Die bessere Nutzung der Netzwerkressourcen und ein vollständiger Einblick in die Anwendungsleistung führen zu höherer Effizienz und Produktivität. Unsere Partner profitieren von einer sicheren Grundlage, die es ihnen ermöglicht, darauf aufbauend weitere Lösungen und Services anzubieten."

Lesetipp: Riverbed mit neuem Channel-Leiter und neuem Channel-Programm