Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Lösungen für Hochleistungsrechner

Arrow und NEC schließen Distributionsabkommen



Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Der Spezialdistributor mit Hauptsitz in Centennial, Colorado, hat mit der deutschen Tochter des japanischen Herstellers eine Partnerschaft vereinbart.

Die Arrow ECS GmbH aus München vertreibt ab sofort auch die Produkte und Lösungen der NEC Deutschland GmbH. Der japanische Hersteller mit Niederlassung in Düsseldorf und das Technologie-Zentrum in Leinfelden-Echterdingen fokussieren die Zusammenarbeit auf Lösungen für High Performance Computing, sowie Netzwerk- und Kommunikationslösungen für hohe bis höchste Leistungsanforderungen.

Susanne Endress, Geschäftsführerin der Arrow ECS GmbH, freut sich auf die Zusammenarbeit mit NEC Deutschland.
Susanne Endress, Geschäftsführerin der Arrow ECS GmbH, freut sich auf die Zusammenarbeit mit NEC Deutschland.
Foto: Arrow ECS

Arrow und NEC bringen beide ihre langjährige Expertise im HPC-Umfeld ein, um leistungsfähige und skalierbare IT-Infrastrukturen im Bereich „Enterprise High Performance Computing“ (EHPC) anzubieten. Beide Unternehmen arbeiten zudem eng mit dem kalifornischen Speicherspezialisten NetApp zusammen, der im Produktportfolio von Arrow ECS eine bedeutende Rolle spielt.

„Durch die Integration neuer IT-Technologien erhöhen sich die Leistungsanforderungen in einem Rechenzentrum zum Teil erheblich“, sagt Susanne Endress, Geschäftsführerin des Bereichs Enterprise Computing Solutions bei Arrow in Deutschland. „Eine datenzentrische Systemarchitektur muss hochverfügbar und fehlertolerant zugleich sein, eine integrierte und leicht nutzbare Managementoberfläche sowie transparenten Support über mehrere Netzwerkprotokolle besitzen. Die Lösungen von NEC erfüllen diese Anforderungen, und wir freuen uns darauf, diese gemeinsam mit NEC bei unseren Kunden einzubringen.“

Produktlinie für Hochleistungssysteme

Im NEC Portfolio findet sich die GxFS Storage Appliance Produktlinie, die auf IBM Spectrum Scale System basiert, einem von vielen Kunden weltweit eingesetztes stabiles verteiltes Dateisystem. Dabei können sowohl Kapazitäten von 100 und mehr Petabyte verwaltet als auch Durchsatzzahlen von über 1 TB/s erbracht werden. Die Appliance kombiniert ein hochperformantes, paralleles Dateisystem mit einer darauf abgestimmten, leistungsfähigen und zuverlässigen Server- und Storage Hardware, verspricht der Distributor.

Alle NEC Storage Appliances besitzen diese modulare Grundstruktur. Bei der Embedded-Version GxFS-e Storage Appliance sind neben einem redundanten Administrations-Server keine zusätzlichen Komponenten notwendig, um große Datenmengen mit kurzen Zugriffszeiten kostengünstig zu speichern und skalieren zu können, heißt es weiter aus München.

Zielgruppe sind Unternehmen oder Institutionen mit großen Datenmengen, auf die schnell und jederzeit Zugriff bestehen soll. Potenzielle Einsatzbereiche für GxFS-e Storage sind beispielsweise Anwendungen für IoT, Videoüberwachung, Analyse und Künstliche Intelligenz.