Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Artem und Bintec verschmolzen

21.10.2004

Die Funkwerk-AG-Töchter Artem GmbH und Bintec Access Networks GmbH sind seit 1. Oktober 2004 in der Funkwerk Enterprise Communications GmbH mit Sitz in Nürnberg fusioniert.

Funkwerk begründet die Verschmelzung mit dem Plan, die neue Tochter "zu einer schlagkräftigen organisatorischen Einheit zu formen". Sie folge "der Konvergenz von Sprache und Daten".

Darüber hinaus würden sich kostensparende Synergien in den Zweigen Logistik, Service und Support sowie Administration ergeben, ebenso bei der Produktentwicklung, erklärte Thomas von Baross, bislang bei Bintec zuständig für Marketing und Vertrieb, nunmehr in derselben Funktion bei der neuen Tochter. Trotzdem werde es für die Partner keine Veränderungen geben.

"Unser Ziel ist das der vollständigen Sprach-Daten-Konvergenz", sagte Hans-Ekkehard Domröse, Chairman des Geschäftsbereichs Enterprise Communications der Funkwerk AG. "Der Zusammenschluss von Artem und Bintec markiert für uns den ersten Meilenstein, den Geschäftsbereich Enterprise Communications strukturell zu optimieren. Dies alles mit dem Ziel, uns europaweit als einen der führenden Anbieter professioneller Kommunikationslösungen zu positionieren.

Im Sommer war bereits der Bereich Vertrieb und Marketing beider Firmen zusammengelegt worden, so das Unternehmen. Die Anfang 2004 zugekaufte Elmeg Communication Systems wartet noch auf ihre Integration.

Wolfgang Leierseder