Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Neu gestaltete Filiale in Berlin Schöneberg

Auch Conrad präsentiert seinen Zukunfts-Store



Dr. Matthias Hell ist Experte in Sachen E-Commerce und Retail sowie ein Buchautor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in renommierten Handelsmagazinen und E-Commerce-Blogs. Zuletzt erschien seine Buchveröffentlichung "Local Heroes 2.0 – Neues von den digitalen Vorreitern im Einzelhandel".
Nach vielen Retailern hat nun auch die Elektrokette Conrad ihre Vorstellung von einem Elektronikstore der Zukunft präsentiert. Die Filiale in Berlin Schöneberg setzt vor allem auf Use Cases und Hot Spots, in denen Technik aktiv und interaktiv erlebt werden kann.
Conrad hat seine Filiale in Berlin Schöneberg auf den neuesten Stand gebracht
Conrad hat seine Filiale in Berlin Schöneberg auf den neuesten Stand gebracht
Foto: Conrad

Mit der Neukonzeption seiner Filiale in Berlin Schöneberg (Kleiststrasse 30-31) will Conrad beweisen, dass der Omnichannel-Anbieter auch in Zeiten der Digitalisierung hält, was er verspricht. Unter dem Motto "Hier geht’s zur Technik" soll das neue Shop-Konzept Kunden mit Terminals, Themenwelten, Use Cases und Hot Spots ein ultimatives Kauferlebnis bieten.

"Vor allem unsere Use Cases und Hot Spots, in denen Technik aktiv und interaktiv erlebt werden kann, sind ein echter Kundenmagnet", erklärt Jochen Mädler, Filialleiter in der Conrad Filiale Berlin Schöneberg. Geschaffen wurden auf zwei Ebenen insgesamt 18 neue Themenwelten, die sich - von Smart Home bis Education - an den Kerninteressen von Conrad Kunden im B2B- und B2C-Bereich orientieren: Robotics, Lab, Development & Prototyping, Tools, Action & Outdoor, Event-Technik, Mobile Lifestyle, Virtual Reality, Gaming, Modellbau, Lichttechnik, Home Entertainment, Energie & Umwelt, Netzwerk & Cloud, Alarm & Sicherheit, Haussteuerung, Fitness & Gesundheit und Homeoffice.

Auch auf B2B-Kunden warten bei Conrad in Schöneberg aktuelle und innovative Sortimente von "A" wie Automation bis "W" wie Werkzeug. Und auch das gezielte Beratungsangebot soll auf höchstem Niveau stattfinden: Der Conrad B2B-Berater findet im Business-Büro für jeden Kunden die passenden Lösungen - angefangen bei Fragen zu 3D-Druck, speziellen Lieferservices über aktuelle Techniktrends für den Schulunterricht oder die Organisation von Produktpräsentationen für Kunden direkt in der Conrad Electronic Filiale.

Viel Digitaltechnik soll Kunden das Erleben der neuesten Produkte erleichtern
Viel Digitaltechnik soll Kunden das Erleben der neuesten Produkte erleichtern
Foto: Conrad

Rund-um-die-Uhr-Abholstation für Online-Bestellungen

Alle Besucher des Geschäfts haben die Gelegenheit, das eigene Technik-Know-how bei Workshops der Conrad Academy, bei denen 3D-Druck-, Digitalisierungs- und Maker-Themen im Mittelpunkt stehen, zu erweitern und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Den speziell für diese Zwecke neu gestalteten Schulungsraum können B2B-Kunden übrigens auch für eigene Kundentermine und Produktpräsentationen nutzen. Für Zeitersparnis sorgen Parkmöglichkeiten direkt im Parkhaus nebenan sowie die Abholstation für Online-Bestellungen, die an sieben Tagen die Woche 24 Stunden lang geöffnet ist.

Auch Conrad Connect, die IoT-Plattform für Smart Living, bespielt eine Fläche in der neuen Filiale in Berlin Schöneberg. Hier sollen sich Besucher ein Bild davon machen, welche aktuellen Anwendungsmöglichkeiten es im Bereich Smart Living gibt. Anhand verschiedener Projekte und Use Cases wird demonstriert, wie sich intelligente Geräte unterschiedlicher Hersteller in nützlichen Automatisierungsroutinen verknüpfen lassen, um so den Alltag zu vereinfachen. Unter anderem stellt das Team von Conrad Connect eine Morgenroutine vor, die ein Google Home mit Leuchten, einem Radio und einem Wecker, die normalerweise nicht mit dem smarten Assistenten kompatibel sind, verknüpft - und so den Morgen angenehmer gestaltet.

Jürgen Groth, CSO B2C bei Conrad Electronic, bringt bei der Pressekonferenz anlässlich der Erlebnistage die strategische Ausrichtung auf den Punkt: "Natürlich wollen wir als Unternehmen weiter wachsen und uns - gemäß unserer Kernkompetenzen - vermehrt Marktanteile im B2B-Bereich sichern." Diese Zielsetzung erfordert ein passgenaues Produktangebot, besten Service und User-freundliche Digitalisierung der Prozesse. Im Zuge dessen dürfe man aber den Filialkunden und Endverbraucher nicht aus dem Blick verlieren: "Deshalb erfüllen wir mit der neuen Filiale, die Live-Erlebnis und Technik-Inspiration bietet, ganz fokussiert auch die Bedürfnisse und Wünsche dieser Kundengruppe."

Ebenfalls interessant: Der Handel braucht dringend einen digitalen Masterplan