Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Swyx und Voiceworks

Auf dem Weg zum größten europäischen UCC-Anbieter

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
Der deutsche VoIP-Pionier Swyx hat sich mit der hinter Voiceworks stehenden Within Reach Group zusammengeschlossen. Parallel wurde die französische Centile Telecom Applications übernommen. Bei ChannelPartner erklären die Verantwortlichen die Pläne.

Ende Juli 2018 haben Swyx und Voiceworks ihren Zusammenschluss und die gleichzeitige Übernahme von Centile bekannt gegeben. Inzwischen ist sowohl der Zusammenschluss mit der niederländischen Within Reach Group, der Mutter von Voiceworks, als auch die Übernahme der französischen Centile Telecom Applications abgeschlossen.

Wir sind nach wie vor auf Wachstumskurs und planen weitere Zukäufe, sowohl um unsere Reichweite in Europa auszubauen als auch um unser Lösungsspektrum zu erweitern", Dr. Ralf Ebbinghaus, CEO von Swyx Solutions.
Wir sind nach wie vor auf Wachstumskurs und planen weitere Zukäufe, sowohl um unsere Reichweite in Europa auszubauen als auch um unser Lösungsspektrum zu erweitern", Dr. Ralf Ebbinghaus, CEO von Swyx Solutions.
Foto: Swyx

Centile bringt eine mandantenfähige Plattform für Unified Communication sowie die Konvergenz von Festnetz- und Mobilfunk ein. Damit richtet es sich an Provider und große Integratoren. Voiceworks ist in Deutschland seit 2016 aktiv. Das Unternehmen beschäftigt insgesamt über 230 Mitarbeiter. Das Portfolio reicht von Festnetz und Mobilfunk bis zu einem Angebot für Managed Unified Communications. Es wird durch Internetdienstleistungen wie ADSL, VDSL sowie Firewall, VPN und einen E-Fax-Service abgerundet. Vertrieben wurden die Angebote in Deutschland bislang über gut 30 Partner. Alle drei Marken sollen beibehalten werden. Dasselbe gilt für die jeweiligen Produkte und Angebote.

"Die Produkt- und Lösungsportfolios von Swyx, Voiceworks und Centile ergänzen sich optimal. Das war ein wichtiger Grund für den Zusammenschluss und die Übernahme: Wir haben bewusst Unternehmen ausgewählt, mit denen wir unser Portfolio erweitern können", erklärt Swyx-CEO Dr. Ralf Ebbinghaus gegenüber ChannelPartner.

Ziel ist es nun gar, "Europas führender Anbieter für die digitale Transformation" zu werden. Stand heute beschäftigt das Unternehmen über 500 Personen in sieben europäischen Ländern, hat Handelspartner in 23 Ländern und erwirtschaftet einen Umsatz von rund 130 Millionen Euro.

Lesetipp: Voiceworks führt Cloud-Architektur Coligo ein

Damit sei man "schon heute der führende europäische Anbieter von innovativen Kommunikationsdiensten", so Ebbinghaus. Um das Wachstum der Gruppe voranzutreiben, will man sich noch breiter und internationaler aufstellen. Dazu sind auch weitere Zukäufe geplant.

„Im Rahmen von All-IP und Cloud-Communications-Lösungen wachsen der IT-, ITK- und Carrier-Markt näher zusammen. Wir versetzen ITK-Systemhäuser in die Lage, Kunden mit innovativen UCC-Services aus der Cloud zu adressieren und das gesamte Portfolio anzubieten – unter eigener Marke und in direkter Vertragsbeziehung mit dem Kunden", wirbt Christoph Wichmann, Geschäftsführer von Voiceworks.
„Im Rahmen von All-IP und Cloud-Communications-Lösungen wachsen der IT-, ITK- und Carrier-Markt näher zusammen. Wir versetzen ITK-Systemhäuser in die Lage, Kunden mit innovativen UCC-Services aus der Cloud zu adressieren und das gesamte Portfolio anzubieten – unter eigener Marke und in direkter Vertragsbeziehung mit dem Kunden", wirbt Christoph Wichmann, Geschäftsführer von Voiceworks.
Foto: Voiceworks

"Jedes der drei Unternehmen ist sehr gut im jeweiligen Markt positioniert. Auf Basis des gemeinsamen Angebotes können wir nun einen viel breiteren Markt abdecken - von On-Premise-Angeboten bis zu Public-Cloud-Lösungen. Je nach Anforderung der Kunden stehen hierfür starke Marken wie Swyx bereit, oder der Partner bietet Lösungen als Whitelabel-Produkt unter eigener Marke an, auf der Technologie-Basis von Voiceworks", erklärt Christoph Wichmann, Geschäftsführer von Voiceworks, gegenüber ChannelPartner.

Lesetipp: Voiceworks schafft Grundlage für weiteres Wachstum

Ein erstes Ergebnis der Zusammenarbeit ist "Swyx Meeting". Das Collaboration-Tool wurde von Swyx und Voiceworks gemeinsam entwickelt und geht auf Anforderungen der Partner zurück. Außerdem bietet Voiceworks seinen Wholesale-Partnern nun die Möglichkeit, neben dem Whitelabel-UCC-Portfolio auch die Swyx On-Premise-Lösungen zu vermarkten, die eine logische Ergänzung darstellen.

Gemeinsame Partner hatten die Firmen in der Vergangenheit kaum. Daher konnte auch die Gesamtzahl der Partner durch die Fusion vergrößert werden. Nach dem Zusammenschluss soll die Partnerbasis sowohl im IT- als auch im TK-Bereich weiter ausgebaut werden. Überzeugen soll dabei nicht zuletzt das breitere Produktportfolio.

Lesetipp: Swyx zeichnet die besten Partner 2018 aus

"Die zentrale Frage, die Partner und Endkunden beschäftigt, ist die Digitalisierung", so Harald Bender, Vice President Product & Corporate Marketing bei Swyx Solutions. "Kunden haben oft hohe Erwartungen an unsere Partner, alle Aspekte abzubilden. Wir unterstützen sie dabei nicht nur mit einer Kommunikationslösung, die einen entscheidenden Beitrag zur digitalen Prozessoptimierung leistet, sondern auch mit umfassender Vertriebsunterstützung."

"Unsere Lösung steht als On-Premise-Variante, im Rahmen von SwyxON aus der Swyx-eigenen Cloud oder als Partner-Cloud zur Verfügung. Vertriebspartner können das Modell wählen, das am besten zu ihrer Geschäftsentwicklung passt", sagt Harald Bender, VP Product & Corporate Marketing bei Swyx Solutions.
"Unsere Lösung steht als On-Premise-Variante, im Rahmen von SwyxON aus der Swyx-eigenen Cloud oder als Partner-Cloud zur Verfügung. Vertriebspartner können das Modell wählen, das am besten zu ihrer Geschäftsentwicklung passt", sagt Harald Bender, VP Product & Corporate Marketing bei Swyx Solutions.
Foto: Swyx

Im Rahmen des Partnerprogramms würden Resellern etwa mit Schulungen und Beratungen, Checklisten und Marketingmaterial unterstützt. "Dabei können sich Partner auf unsere langjährige Erfahrung verlassen: Swyx versteht genau, was mittelständische Unternehmen benötigen, und ermöglicht Partnern, unsere UCC-Lösung genau am Bedarf ihrer Kunden auszurichten", so Bender.