Autozulieferer Leoni senkt wegen Absatzflaute erneut ... (zwei)

04.11.2008
Der Hersteller von Drähten, Kabeln und Bordnetz-Systemen erzielte in den ersten neun Monaten 2008 einen Umsatz von 2,3 Mrd EUR. Der Zuwachs um knapp ein Drittel im Vergleich zum Vorjahreszeitraum resultierte vor allem aus dem Kauf der Leoni Wiring Systems France-Gruppe (LWSF) Anfang 2008.

Der Hersteller von Drähten, Kabeln und Bordnetz-Systemen erzielte in den ersten neun Monaten 2008 einen Umsatz von 2,3 Mrd EUR. Der Zuwachs um knapp ein Drittel im Vergleich zum Vorjahreszeitraum resultierte vor allem aus dem Kauf der Leoni Wiring Systems France-Gruppe (LWSF) Anfang 2008.

Vor Zinsen und Steuern wies Leoni in den ersten neun Monaten ein EBIT von 95,7 Mio EUR aus nach 110,6 Mio EUR im Vorjahreszeitraum. Als Grund für den Rückgang nannte Leoni auch Neubewertungseffekte aus Unternehmenskäufen.

Unter dem Strich sank der Gewinn von Leoni bis Ende September auf 55,9 Mio EUR nach 72,4 Mio EUR im Vorjahreszeitraum.

Webseite: http://www.leoni.com/ -Von Katharina Becker, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29725 112; katharina.becker@dowjones.com DJG/kat/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.