Zwei neue Produkte für den Vertrieb durch Partner

AVG Business by Avast soll künftig auch Schulen schützen



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Zu einem günstigeren Fixpreis können Schulen und andere Bildungseinrichtungen ab sofort über den Channel die Schutzprodukte AVG Antivirus Business beziehungsweise AVG Internet Security Business erhalten.

Der Sicherheitsanbieter Avast bietet ab sofort zwei neue Produkte zum Vertrieb an Schulen an: So soll die Schullizenz von AVG Antivirus Business für einen umfassenden Schutz für PCs, Notebooks und Server sorgen. Die Schullizenz von AVG Internet Security Business bietet zusätzlich Funktionen wie Echtzeitschutz für E-Mails und Zugriffssicherheit im WLAN. Avast hatte AVG im vergangenen Jahr übernommen.

Junge Schüler an Computern sollen bald durch AVG Business by Avast geschützt werden
Junge Schüler an Computern sollen bald durch AVG Business by Avast geschützt werden
Foto: Avast

Mehr Schutz für Schulen

Die Software bietet verschiedene Vorteile. So können Lehrer wichtige Dokumente in einem sicheren Daten-Safe ablegen, während der so genannte Link-Scanner die Webseiten überwacht, die die Schüler besuchen. Enthalten ist außerdem eine Remote-Verwaltung, um die einzelnen Schutzprodukte von einer zentralen Stelle aus auf allen PCs im Schulnetz zu installieren. Laut Avast lässt sich dies innerhalb einer Stunde erledigen.

"Lehrer müssen sich darauf verlassen können, dass sensible Informationen auf ihren Rechnern sicher bleiben", kommentiert Kevin Chapman, General Manager SMB bei Avast. Es sei daher eine besondere Herausforderung, die PCs in Schulen sicher zu halten.

AVG Business by Avast
AVG Business by Avast
Foto: Avast

Die beiden Schullizenzen werden zu einem günstigeren Fixpreis angeboten. Sie enthalten Programm- und Sicherheits-Updates sowie einen deutschsprachigen E-Mail- und Telefon-Support. Die Laufzeit liegt zwischen einem und drei Jahren. Interessierte Partner können nach einer kurzen Registrierung einen Info-Flyer herunterladen, der weitere Informationen enthält.

Zur Startseite